Netz­welt

Kampf gegen Fake-Ratings in Online-Shops

Onlineshops, die ihre Produkte und Services mit gefälschten Kundenbewertungen anpreisen, könnten demnächst leichter enttarnt werden. Wissenschaftler der Universität Padua haben erstmals nachgewiesen, dass sich Fake-Ratings erkennen lassen, indem man die Bewegungsmuster der Nutzer analysiert. Das berichtet das Wissenschaftsportal ScienceDirect. Demnach benötigten Personen, denen zuvor eine Gegenleistung versprochen wurde, mehr Zeit zur Abgabe eines positiven Votums als solche, die das Angebot von sich aus überzeugend fanden. Auch zeigten die Mausbewegungen der verschiedenen Testpersonen abweichende Schemata: Während die wahrhaftigen Bewertungen auf kurzem, direktem Wege zustande kamen, neigten die gekauften User in der Studie zu weitläufigen und erratischen Mausbewegungen.

Auch inter­essant