Positionen-Magazin
Ver­or­tet

Hei­mat­liebe

Fußballbundesliga und Versicherer – wie unsere Deutschlandkarte zeigt, werden die Finanzspritzen gerne ganz in der Nähe vom Firmensitz gesetzt.

Wenn Versicherer als Sponsor eines Bundesligisten auftreten, dann oft, weil sie sich nahe sind – räumlich gesehen. Prominentes Beispiel ist die Allianz aus München, die den FC Bayern unterstützt. Und die WWK Versicherungen – ebenfalls mit Hauptsitz in München – ist Hauptsponsor des nahe gelegenen FC Augsburg. Der französische Kreditversicherer Coface wiederum hat seine Deutschland-Zentrale in Mainz und ist dort Namensgeber des Stadions. Manchmal verrät das Engagement der Versicherer auch etwas über die Firmengeschichte. Die Signal Iduna Gruppe entstand aus dem Zusammenschluss der Dortmunder Signal Versicherungen und der Hamburger Iduna Nova Gruppe. Ihre Hauptsitze verteilen sich bis heute auf beide Städte. Und in beiden ist Signal Iduna Partner der Bundesligisten: ganz groß bei Borussia Dortmund, kleiner beim Hamburger SV. Ähnliches gilt für die HDI Versicherung, die zur Talanx-Gruppegehört: Das Unternehmen engagiert sich an seinem Hauptsitz bei Hannover 96 und ist zugleich Partner des 1. FC Köln. Die Rheinmetropole ist seit Übernahme der Gerling-Gruppe durch Talanx zweiter großer Standort von HDI. Solche Beispiele gibt es auch in der zweiten Bundesliga. So ist Ergo Direkt aus Fürth Sponsor von Greuther Fürth.

Quelle: eigene Recherche Bundesligavereine; Stand: 19.08.2015 (ohne Versicherungsagenturen und Makler, ohne Logen-Partner)

Auch inter­essant