Positionen-Magazin
Netz­welt

Ban­ken im Visier von Hackern

Kreditinstitute werden immer öfter zum Ziel von weltweit agierenden Hackern – und sind nicht immer ausreichend darauf vorbereitet.

Laut einer Umfrage des Beratungsunternehmens EY unter Risikomanagern globaler Banken bezeichnet mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) das eigene Haus als gering oder mittelmäßig geschützt, 67 Prozent befürchten im Fall eines Angriffs den Verlust von Kundendaten, 53 Prozent rechnen damit, handlungsunfähig oder nicht mehr erreichbar zu sein. Genau das war im Januar der Deutschen Kreditbank (DKB) und etlichen Sparkassen passiert. Statt der gewohnten Startseite sahen Onlinebanking-Kunden den Hinweis „404 Not Found. nginx“. Hinter dem Angriff wird eine russische Hackergruppe vermutet.

Auch inter­essant