Pres­se­kon­fe­renz 12. Sep­tem­ber 2019

Wie ist die Stim­mung der Gene­ra­tion Mitte?

Bereits zum siebten Mal hat das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des GDV die Generation Mitte befragt. Im Fokus der diesjährigen Umfrage: Wird unsere Gesellschaft im Umgang miteinander gereizter? Nimmt die Toleranz gegenüber Andersdenkenden, im unmittelbaren Lebensumfeld oder im Straßenverkehr ab? Die Ergebnisse werden am 12. September 2019 im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz vorgestellt.

19-09-12 - GDV - Generation Mitte - Allensbach-Umfrage - Pressekonferenz

Neben der aktuellen Stimmungslage wollten wir in diesem Jahr unter anderem wissen, wie zukunftsfähig die 30- bis 59-Jährigen die deutsche Wirtschaft einschätzen. Wie fit ist Deutschland aus Sicht der Generation Mitte mit Blick auf Digitalisierung, Fachkräftemangel und zunehmende Handelsbeschränkungen? Zieht das Label „Made in Germany“ nach Dieselskandal und verschlafenem digitalen Wandel noch?

Die 30- bis 59-Jährigen sind die Leistungsträger unserer Gesellschaft. Über 70 Prozent aller Erwerbstätigen gehören dieser Altersgruppe an. Gemeinsam erwirtschaften sie über 80 Prozent der zu versteuernden Einkommen. Sozial, gesellschaftlich und politisch spielt die Generation Mitte eine entscheidende Rolle. Es lohnt sich daher, ihre Einstellungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Ergebnisse der Untersuchung wollen wir Ihnen auf einer Pressekonferenz vorstellen. Sie findet am Donnerstag, 12. September 2019, 10:00 Uhr, im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin statt.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach
  • Dr. Wolfgang Weiler, Präsident des GDV

Nach dem Gespräch laden wir Sie zu einem Imbiss und zum weiteren Austausch mit den Gesprächspartnern ein.    
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Zur Startseite
Auch inter­essant