Die schönste Ver­si­che­rungs­sa­che der Welt

Wie die Zunge eines Tee­schlür­fers ver­si­chert ist

Seine Zunge hat das Sagen: Die Geschmacksknospen des Teetesters Sebastian Michaelis sind seinem Arbeitgeber, dem Teekonzern Tetley, so viel wert, dass er sie lieber versichert hat – für eine Million Pfund, umgerechnet 1,3 Millionen Euro.

Damit spielt der Brite in derselben Preisklasse wie Madonna und Heidi Klum, die sich angeblich ihre Brüste beziehungsweise Beine für je gut 1,5 Millionen Euro haben versichern lassen.

Tetley zufolge kann Michaelis alle der rund 1500 verschiedenen weltweit vorkommenden Teesorten innerhalb von 15 Sekunden erschmecken und bewerten. Guten Assam-Tee erkennt er oft an seiner Himbeer-Marmeladen-Note, im indonesischen Tee schmeckt Michaelis ein schwefeliges Aroma und im sri-lankischen einen Hauch Zitrus.

Versicherungssumme: 1.300.000 Euro

Die Zunge des studierten Philosophen stellt sicher, dass die Lieblingsmarke der Briten unverwechselbar und eben immer gleich schmeckt. Ganz einfach ist das nicht: Aufgrund der wechselnden Anbaubedingungen erfordert das immer wieder neue Verschnitte – und viele Tassen Tee für Michaelis.


Zur Startseite