Volkswirtschaft & Finanzmärkte
Fokus Märkte

Locke­run­gen geben Wirt­schaft Auf­trieb

Vor dem Hintergrund des Impffortschritts setzt die deutsche Wirtschaft im Frühjahr 2021 ihre Erholung fort. Zum Wachstumstreiber des Aufschwungs avanciert infolge der Lockerungen der private Konsum.

Die in der Pandemie aufgestaute Kaufkraft wird sich nach GDV-Einschätzung auch vorsichtig günstig auf die Versicherungsnachfrage auswirken. Die zuletzt gestiegenen Inflationsraten dürften aufgrund vorübergehender Basis- und Sondereffekte temporärer Natur sein:

  • Das Bruttoinlandsprodukt wird im Sommerhalbjahr kräftig expandieren, so dass das Vorkrisenniveau voraussichtlich noch in diesem Jahr erreicht wird. Insgesamt dürfte die deutsche Wirtschaft 2021 um etwa 3,5 % zulegen.
  • An den Finanzmärkten setzt sich die Erkenntnis durch, dass die Finanzierungsbedingungen trotz der gestiegenen Infltionsraten locker gehalten werden sollen. Sinkende Bondrenditen und steigende Aktienkurse sind die Folge.
  • Auch in der Versicherungswirtschaft hat sich die Stimmungslage im Frühjahr deutlich aufgehellt. Nachdem die Beitragsentwicklung zum Jahresauftakt noch von der Pandemie geprägt war, dürfte es im weiteren Jahresverlauf zu Nachholeffekten kommen.

Die vollständige volkswirtschaftliche Analyse finden Sie in der aktuellen Ausgabe von „Fokus Märkte“.

Zur Startseite