Makro und Märkte kompakt
Makro und Märkte kom­pakt Nr. 23

Kon­junk­tur­ba­ro­me­ter zeigt Stim­mungs­auf­hel­lung bei Ver­si­che­rern

Die Stimmung in der Versicherungswirtschaft verbessert sich. Die Unternehmen schauen optimistischer in die Zukunft. Die Digitalisierung bietet Chancen fürs Versicherungsgeschäft. Manche Belastungen aber bleiben.

Dem ifo Konjunkturtest Versicherungswirtschaft zufolge hat sich das Stimmungsbild in den vergangenen Quartalen deutlich aufgehellt. Im Hinblick auf die Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten überwiegt bei den Versicherern eine optimistische Erwartungshaltung. Eine Sonderumfrage im Rahmen des ifo Konjunkturtest vom Herbst 2018 zeigt die Hintergründe für die Verbesserung des Geschäftsklimas auf:

„Sehr erfreulich ist, dass ein Gros der Versicherer die fortschreitende Digitalisierung des Geschäftsbetriebs als Wachstumsmotor wahrnimmt“, sagt GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener. Offensichtlich überwiegen in der Wahrnehmung der Geschäftsverantwortlichen die Chancen der Digitalisierung ihre Risiken. Denn dank neuer technologischer Möglichkeiten können die etablierten Versicherer  neue Geschäftsfelder erschließen und bestehende Prozesse kostengünstiger und schneller gestalten.

Gute Konjunktur sorgt für positive Erwartungen

„Die gute Konjunktur stützt die Entwicklung des Versicherungsgeschäfts“, sagt Wiener. Sowohl die aktuelle Geschäftslage, als auch die erwartete Geschäftsentwicklung wird nach Ansicht eines überwiegenden Anteils der Unternehmen durch das konjunkturelle Umfeld gestützt.

Einige Faktoren drücken aber weiterhin die Stimmung: „Das anhaltende Niedrigzinsumfeld und die hohen Belastungen, die sich aus einer verschärften Regulierung ergeben, sind aus Sicht der Versicherungsunternehmen die wesentlichen dämpfenden Einflüsse für die Geschäftsentwicklung“, erklärt Wiener. Die Hälfte der Unternehmen (50 Prozent) sieht im regulatorischen Umfeld negative Auswirkungen auf die aktuelle Geschäftslage.

Eine detaillierte Analyse bietet die neue Ausgabe der GDV-Publikation „Makro und Märkte kompakt“, die hier im Download verfügbar ist.

Zur Startseite