Positionen-Magazin
Nach­rich­ten

Deut­sche gehen spä­ter in Rente

Mehr als zwei Jahre später als noch 2009 sind die deutschen Frauen und Männer im Schnitt im vergangenen Jahr in den Ruhestand gegangen, besagt der aktuelle EU-Alterungsbericht. Gründe dafür waren die Rentenreformen sowie die gute Wirtschaftslage in Deutschland: Wer früher in „Frührente“ geschickt wurde, wird gebraucht – und arbeitet weiter.

​​​​​​​

Text: Thomas Wendel

Auch inter­essant