Digi­ta­li­sie­rung

Block­chain meets Ries­ter

Die Verwaltung der staatlichen Zulage von rund 16,5 Millionen Riester-Sparern ist aufwändig. Moderne Technologien würden ein effizienteres und kundenfreundlicheres Verfahren erlauben - etwa mit Hilfe der Blockchain.

Der Hype um den Bitcoin als Zahlungsmittel ist abgeflacht. In den Fokus sind stattdessen zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie in Wirtschaft und Verwaltung gerückt. Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft hat mit Unterstützung der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen, die die Riester-Zulage verwaltet, einen Blockchain-Prototypen für das Riester-Zulagenverfahren entwickelt. Dabei haben sich vielversprechende Ansätze für eine Weiterentwicklung ergeben.

  • In E-Government-Verfahren kann die Blockchain eine wichtige Rolle spielen, ist aber nicht in jedem Fall anderen Technologien überlegen.
  • Für einen effizienten und sicheren Einsatz der Blockchain-Technologie sind technische und regulatorische Hindernisse zu überwinden.
  • Die Riester-Rente kann technologisch sinnvoll weiterentwickelt und optimiert werden. 

Alles über das Projekt, die eingesetzte Technik und die wichtigsten Erkenntnisse finden Sie hier in der aktuellen Ausgabe von Fokus I Digitalisierung.

Zur Startseite