Seine Zunge hat das Sagen: Die Geschmacksknospen des Teetesters Sebastian Michaelis sind seinem Arbeitgeber, dem Teekonzern Tetley, so viel wert, dass er sie lieber versichert hat – für eine Million Pfund, umgerechnet 1,3 Millionen Euro. Tetley zufolge kann Michaelis alle der rund 1500 verschiedenen weltweit vorkommenden Teesorten innerhalb von 15 Sekunden erschmecken und bewerten. Guten Assam-Tee erkennt er oft an seiner Himbeer-Marmeladen-Note, im indonesischen Tee schmeckt Michaelis ein schwefeliges Aroma und im sri-lankischen einen Hauch Zitrus. Die Zunge des studierten Philosophen stellt sicher, dass die Lieblingsmarke der Briten unverwechselbar und eben immer gleich schmeckt.

Auch inter­essant