Zur Suche
Thema Politik (© unsplash)

Politik

Der GDV vertritt die Interessen des Versicherungssektors gegenüber der Politik. Die Branche hat eine große Bedeutung für die gesamte Volkswirtschaft. Entsprechend vielfältig und umfangreich sind auch die Themen, mit denen sich der Verband in den politischen Diskurs einbringt.

Politische Positionen 2022 Link kopieren

Deutschland steht vor entscheidenden Jahren. Die neue Bundesregierung verspricht eine „Koalition der Modernisierung“ und will mehr Fortschritt wagen. Der Krieg in der Ukraine hat die Prioritäten verschoben – in der politischen Agenda der Bundesregierung, in Deutschland und in Europa.

Für Frieden und Sicherheit in Europa stellen sich damit neue, dringliche Fragen, die unmittelbare Auswirkungen auf die Politik von heute und für morgen haben. Andere, bekannte Fragestellungen bleiben auch im veränderten Kontext bestehen: die Transformation der Wirtschaft zur nachhaltigen Wertschöpfung, die Begrenzung des Klimawandels und seiner Folgen, die Bewältigung des demografischen Wandels, die Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt. Die Überwindung der Pandemie und natürlich die Frage der Finanzierung dieser Transformationsaufgaben. 

Wir Versicherer sind überzeugt, mit dem Modell unserer Wertschöpfung – des kapitalgedeckten Risikoschutzes für Wirtschaft und Gesellschaft – einen wirkungsvollen Beitrag dazu leisten zu können, Deutschland gesellschaftlich zu modernisieren, zu digitalisieren sowie ökologisch und sozial zu reformieren. In den politischen Positionen zeigen wir, in welchen Themen wir uns in die anstehenden politischen Debatten und Vorhaben einbringen und zu gemeinsamen Ergebnissen kommen wollen.

Unsere Positionen

  • Nachhaltigkeit

    Der grüne Umbau der Wirtschaft ist ein enormer Kraftakt. Die Versicherer unterstützten das Ziel mit eigenen Initiativen. Sie können zudem die Erneuerung in anderen Sektoren vorantreiben: als Investoren, Risikoträger und Präventionsexperten. Mehr erfahren

  • Klimaschutz und Klimawandel

    Der Klimawandel ist längst im Gang – mit dramatischen Folgen auch hierzulande. Für die Zukunft muss es darum gehen, die Auswirkungen einzudämmen: über bauliche Anpassungen, eine bessere Aufklärung und eine Ausweitung des Versicherungsschutzes. Mehr erfahren

  • Demografie und Altersvorsorge

    Für die Sicherung des Lebensstandards im Alter braucht es das Zusammenspiel aus gesetzlicher Rente sowie betrieblicher und privater Altersvorsorge. Doch gerade bei der kapitalgedeckten Zusatzversorgung lässt sich noch einiges verbessern. Mehr erfahren

  • Digitalisierung

    Digitale Dienste bestimmen immer mehr den Alltag der Menschen und den Erfolg von Unternehmen. Der Gesetzgeber muss beides im Blick haben: den Datenschutz und die wirtschaftlichen Potenziale. Auch die Versicherer wollen Innovationen nutzen. Mehr erfahren

  • Mobilität

    Die Zukunft des Verkehrs ist digital und vernetzt: Die Versicherer plädieren für einen freien Zugang zu den Fahrzeugdaten. Sie setzen sich zudem für eine weitere Verbesserung der Sicherheit ein – nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See. Mehr erfahren

  • Regulierung

    Die Versicherer können mit ihrem enormen Kapital die Modernisierung und Dekarbonisierung Deutschlands vorantreiben. Ihre Finanzkraft sollte daher nicht ungerechtfertigt einschränkt, sondern vielmehr private Investitionen erleichtert werden. Mehr erfahren

  • Arbeitswelt

    Corona und Digitalisierung haben die Arbeitswelt verändert. Auch für die Versicherer ergeben sich daraus neue Anforderungen: Arbeitsformen wie Crowdworking oder Plattformarbeit sollten möglich sein. Und mobiles Arbeiten weiter erleichtert werden. Mehr erfahren

Inhaltstyp
Schlagworte