Zur Suche
Altersvorsorge

Statement von Jörg Asmussen zur möglichen Einsetzung einer Fokusgruppe Altersvorsorge

Die „Börsen-Zeitung“ berichtet, dass die Bundesregierung plant, in dieser Woche die Einsetzung einer Fokusgruppe Altersvorsorge unter Federführung des Finanzministeriums zu verabschieden. Diese solle unter Beteiligung von Verbraucherschützern, Anbieterverbänden und Staatssekretären von Finanz-, Wirtschafts- und Sozialministerium Vorschläge für die Reform der privaten Altersvorsorge erarbeiten. Zu diesem Bericht äußert sich GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen.

Lesedauer

„Es ist gut, dass es jetzt losgeht mit dem Dialog zur privaten Altersvorsorge. Das heutige System ist rund 20 Jahre alt, ohne grundlegende Änderung bisher. Eine zeitgemäße Weiterentwicklung ist schon lange überfällig. Private Kapitaldeckung ist ein wesentlicher Baustein im System der Altersvorsorge.

Die geförderte private Altersvorsorge ist reformfähig und hat eine Reform verdient – zügig und mit Blick für die echten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Wir, die in Deutschland tätigen Versicherer, wollen zukünftige Lösungen mitgestalten, und bringen als Experten für private und betriebliche Altersvorsorge unser Know-how und unsere praktische Erfahrung ein.“

Ansprechpartner

Inhaltstyp
Schlagworte