Regio­nal­klas­sen

Ber­li­ner Auto­fah­rer haben die bun­des­weit schlech­teste Scha­den­bi­lanz

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie unverbindlich in Regionalklassen ein.

Berlin hat der heute veröffentlichten Regionalstatistik zufolge in der Kfz-Haftpflichtversicherung die bundesweit schlechteste Schadenbilanz: Die Kfz-Haftpflichtschäden lagen rund 37 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Auch in der Vollkaskoversicherung sieht es nicht besser aus: Hier liegt Berlin rund 38 Prozent über dem bundesweiten Durschnitt, nur im Ostallgäu und in Garmisch-Partenkirchen waren die Schadenbilanzen noch schlechter.

An den Regionalklassen ändert sich damit nichts: In der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Vollkaskoversicherung bleibt Berlin weiterhin in den höchsten Stufen. Ein wesentlicher Grund für die schlechte Schadenbilanz: In Großstädten passieren wegen der höheren Verkehrsdichte mehr Unfälle – nicht umsonst liegen nach den GDV-Zahlen drei der fünf Bezirke mit den bundesweit besten Schadenbilanzen in Brandenburg.

ZulassungsbezirkHaftpflicht-Klasse (1-12)VeränderungVollkasko-Klasse (1-9)VeränderungTeilkasko-Klasse (1-16)Veränderung
Berlin12--9--10--




Zur Startseite
Auch inter­essant