Regio­nal­klas­sen in Meck­len­burg-Vor­pom­mern

Meck­len­burg-Vor­pom­mern: Bes­sere Ein­stu­fun­gen für 150.000 Kfz-Ver­si­cherte

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie unverbindlich in Regionalklassen ein.

Für die Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern hält die heute veröffentlichte Regionalstatistik des GDV überwiegend gute Nachrichten bereit: Stralsund, Neubrandenburg und die Zulassungsbezirke Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Rügen erreichen bessere Klassen, davon profitieren rund 30.000 Kfz-Haftpflicht- und über 120.000 Vollkaskoversicherte. Höhere Einstufungen ergeben sich hingegen nur für rund 10.000 Teilkaskoversicherte in Stralsund und Wismar. Insgesamt bleiben die Einstufungen in Mecklenburg-Vorpommern niedrig. So gelten in der Kfz-Haftpflichtversicherung für alle zwölf Zulassungsbezirke die niedrigsten Regionalklassen 1 und 2.



Zur Startseite
Auch inter­essant