Natur­ge­fah­ren

Gerin­gere Schä­den

Trotz schwerer Stürme, großer Hitze sowie starker lokaler Überschwemmungen lag die Summe der von Naturereignissen verursachten Schäden 2019 unter dem langjährigen Durchschnitt. Insgesamt registrierten die deutschen Versicherer nach vorläufigen Zahlen des GDV im vergangenen Jahr Sachschäden durch Sturm, Hagel oder Starkregen in Höhe von 3,2 Milliarden Euro. Das langjährige Mittel liegt bei rund 3,7 Milliarden Euro. Überdurchschnittlich hohe Schäden verzeichnete die Kfz-Versicherung, während die Sachversicherer weniger stark betroffen waren. Alle Details bietet der Naturgefahrenreport des GDV. Jetzt kostenlos bestellen unter www.gdv.de /naturgefahrenreport.

Auch inter­essant