Stellungnahmen
Steu­er­po­li­tik

Wirt­schaft regt Ände­run­gen beim Jahres­steu­er­ge­setz an

Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft regen an, den Entwurf des Jahressteuergesetzes 2020 (JStG 2020) noch an vielen Stellen zu verbessern und zu ergänzen. Das ergibt sich aus ihrer Stellungnahme, die sie anlässlich der Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages am 26. Oktober 2020 erstellt haben.

Die Stellungnahme bezieht sich auf den Regierungsentwurf des Gesetzes, den das Bundeskabinett Anfang September beschlossen hat. Sie geht aber auch auf die Punkte ein, die der Bundesrat in seiner Stellungnahme angeregt hat.

In ihrer Stellungnahme begrüßen es die Wirtschaftsverbände grundsätzlich, dass mit dem Gesetzentwurf zeitnah zu anstehenden steuerlichen Fragen Rechtssicherheit und Rechtsklarheit geschaffen werden soll, weisen allerdings auch darauf hin, dass angesichts der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie zusätzlich noch weitere steuerliche Maßnahmen für die Unternehmen notwendig sind.

Konkret geht die insgesamt 40-seitige Stellungnahme auf eine Vielzahl der Themen ein, die in dem umfangreichen Gesetzentwurf angesprochen sind. Die Einzelheiten ergeben sich aus der hier abrufbaren Stellungnahme.

Zur Startseite