Stellungnahmen
Kfz-Ver­si­che­rung

Stel­lung­nahme zur Elek­tro­kleinst­fahr­zeuge-Ver­ord­nung

Die deutsche Versicherungswirtschaft begrüßt die mit dem Referentenentwurf zur Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) von der Bundesregierung eröffnete Zulassung von bestimmten für die Elektromobilität auf kurzen und mittleren Strecken geeigneten Fahrzeugtypen.

Daneben wird es weiterhin elektrisch betriebene Kleinstfahrzeuge geben, die nicht unter den Anwendungsbereich der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung fallen (wie beispielsweise Mono-Wheeler oder Hoverboards) und bereits heute verbotswidrig auf öffentlichen Wegen oder Plätzen genutzt werden. Diese nicht zulassungsfähigen Kraftfahrzeuge werden auch Schäden verursachen. Es ist daher notwendig, dass der Gesetzgeber Maßnahmen ergreift, diese gleichermaßen relevanten Risiken zu berücksichtigen. Die Versicherer werden sich an der notwendigen Diskussion konstruktiv beteiligen.


Zur Startseite