Sol­vency II

Schätz­me­tho­den für Scha­den- und Prä­mi­en­rück­stel­lun­gen

Solvency II verlangt von Versicherungsunternehmen eine risiko- und marktwertbasierte Bewertung auch der versicherungstechnischen Rückstellungen. Die vorliegende Publikation erläutert die Rechtsgrundlagen und gibt Hilfestellung zur Berechnung.

Die Ausarbeitung wurde unter Federführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe mit Vertretern der Versicherungswirtschaft, der Deutschen Aktuarvereinigung sowie Wissenschaftlern der TU Dresden und der Hochschule Esslingen erstellt.

Sie erhebt nicht den Anspruch einer erschöpfenden Darstellung des Themas. Insbesondere sind alle Aussagen in dieser Ausarbeitung unverbindlich.

Zur Startseite