Stellungnahmen
Steu­er­po­li­tik

Offene umsatz­steu­er­li­che Fra­gen bei Gut­schei­nen

Mit einem BMF-Schreiben soll die Auffassung der Finanzverwaltung zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Einzweck- und Mehrzweck-Gutscheinen im Umsatzsteuer-Anwendungserlass niedergelegt werden. Zu dem Entwurf des BMF hat der Verband gemeinsam mit weiteren Verbänden Stellung genommen.

Die Verbändestellungnahme thematisiert die durch die neuen Regelungen aufgeworfenen Abgrenzungsfragen zwischen den verschiedenen Gutscheinarten sowie zu Zahlungsinstrumenten, die keine Gutscheine darstellen. Die Abgrenzung ist wichtig, da unterschiedliche umsatzsteuerliche Konsequenzen davon abhängen. Die Verbände sehen hier zusätzlichen Klarstellungsbedarf. Als weitere mit Unklarheiten behaftete Problembereiche identifizieren die Verbände Konstellationen mit Vertriebsketten, Unter-Nennwertverkäufe und die unentgeltliche Abgabe von Gutscheinen.


Zur Startseite