Stel­lung­nahme

Halb­zeit­über­prü­fung der Kapi­tal­mark­tu­nion

Die EU treibt ihren Aktionsplan Kapitalmarktunion seit 2015 voran. Ab 2019 sollen unter anderem Zugangsbeschränkungen zu den nationalen Kapitalmärkten abgebaut und Finanzierungsmöglichkeiten insbesondere für kleinere und mittelgroße Unternehmen erweitert werden. Derzeit läuft eine Halbzeitüberprüfung des Aktionsplans, an der sich auch der GDV beteiligt.

Bei der Halbzeitüberprüfung sollte der Fokus nach Ansicht des GDV auf folgenden Themen liegen:

  • Schaffung angemessener Rahmenbedingungen für Verbesserungen bei langfristigen Finanzierungen, Infrastruktur- und nachhaltigen Investitionen<./li>
  • Ausreichendes Angebot an Investitionsmöglichkeiten gewährleisten.
  • Ausarbeitung von EFSI-Governance-Regeln im Rahmen des Aktionsplans, um eine Verdrängung privater Investoren zu verhindern.
  • Beschränkung der EFSI-Mittel auf Investitionsvorhaben, die ohne Beteiligung des EFSI nicht von privaten Investoren finanziert würden.
  • Harmonisierung der einschlägigen Regelungen im Insolvenz- und Vollstreckungsrecht auf europäischer Ebene, um die Ausweitung grenzüberschreitender Finanzierungen zu fördern beziehungsweise zu ermöglichen.


Zur Startseite