BILD-Tele­fon­ak­tion

Zehn Tipps für die rich­tige Vor­sorge

Wie sieht eine gute Absicherung bei Todesfall oder Berufsunfähigkeit aus? Ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll? Fragen wie diese beantwortete Renten-Experte Peter Schwark bei der großen Telefonaktion der BILD-Zeitung zum Thema Vorsorge . Die wichtigsten Fragen auf GDV.DE im Überblick.

Frage: Ich würde gerne eine Sterbegeldversicherung mit €4000 anlegen. Ist das sinnvoll?
Peter Schwark:Es ist sehr sinnvoll, um die Kosten der Beerdigung abzusichern. Sie sollten nur beachten, dass der Versicherungsschutz in den ersten drei Jahren oft eingeschränkt ist. Policen ohne Gesundheitsprüfung leisten in dieser Zeit nur bei Unfalltod, nicht jedoch bei Tod infolge einer Krankheit. Bei Policen mit Gesundheitsprüfung besteht von Anfang an der volle Versicherungsschutz.

Frage: Ich bin 72 Jahre alt und zahle noch in eine Unfallversicherung ein. Macht das überhaupt noch Sinn?
Schwark:Solange die Versicherung läuft, bietet diese guten Schutz. Der kann gerade im Alter sehr wertvoll sein, denn das Risiko von Unfällen steigt. Ich würde Ihnen deshalb raten, die Versicherung weiter zu bezahlen.

Frage: Ich bin schon lange krankgeschrieben und weiß nicht, ob ich meinen Beruf weiter ausüben kann. Kann ich im Nachhinein eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?
Schwark:Diese Möglichkeit besteht nicht. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann man nur abschließen, wenn man noch gesund ist und seinen Beruf ausüben kann.

Frage: Ich kann wegen einer Erkrankung meinen jetzigen Beruf nicht mehr ausüben. Zahlt meine Berufsunfähigkeitsversicherung auch, wenn ich einen neuen Job annehme?
Schwark:Das kommt auf das Berufsbild an. Wenn Ihr neuer Job deutlich schlechter bezahlt ist oder eine erheblich geringe Qualifikation erfordert als der alte, dann zahlt die Versicherung weiter.

Frage: Wie genau läuft das bei einer Versicherung mit dem Schlussgewinnanteil? Was bekomme ich sicher?
Schwark:Die garantierte Leistung bekommen Sie immer. Gleiches gilt für die laufenden Überschüsse, die ihrem Vertrag jährlich gutgeschrieben wurden. Zum Vertragsende besteht noch die Chance auf einen Schlussgewinnanteil. Er hängt allerdings von der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens ab und kann stark variieren.

Frage: Wenn ich in meiner Patientenverfügung ankreuze, dass ich im Notfall keine lebensverlängernden Maßnahmen möchte, wirkt sich das auf meine Sterbegeldversicherung aus?
Schwark:Nein. Da müssen Sie sich keine Sorgen machen. Es wird sich keine Versicherung darauf berufen.

Frage: Meine Frau ist kürzlich verstorben. Ich mache mir Sorgen, dass die Risikolebensversicherung aufgrund ihrer langen Erkrankung nicht mehr ausbezahlt wird.
Schwark:Wichtig ist nur, dass vor Vertragsabschluss alle Gesundheitsfragen richtig beantwortet wurden. Wenn Erkrankungen erst später auftreten, sind sie für den Leistungsfall nicht relevant. Deshalb müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Frage: Ich habe eine Sterbegeldversicherung. Wer bekommt nach meinem Tod das Geld?
Schwark:Das Geld geht an den Bezugsberechtigten, der in der Regel dann davon die Begräbniskosten zahlt. Da die Versicherungsleistung zweckbezogen ist, wird der Vertrag auch nicht auf die Grundsicherung angerechnet. Das ist ein Vorteil gegenüber dem Sparbuch.

Frage: Ich bin 65 Jahre alt. Um meine Familie abzusichern würde ich gerne eine Risikolebens- versicherung abschließen. Ist das sinnvoll?
Schwark:Eine Risikolebensversicherung ist in der Regel für Berufstätige sinnvoll. Im hohen Alter ist das Sterberisiko höher, daher sind auch die Beiträge dann sehr hoch. Ich würde Ihnen eher eine kleinere Sterbegeldversicherung empfehlen.

Frage: Ich bin überschuldet. Kann meine Sterbegeldversicherung gepfändet werden?
Schwark:Das hängt von der Versicherungssumme ab. Solange der Rückkaufswert Ihrer Versicherung den Betrag von 3579 Euro nicht übersteigt, sind die Ansprüche unpfändbar. Diese Summe hat der Bundesgerichtshof als durchschnittlichen Aufwand für eine Bestattung angesetzt. Alles, was darüber hinaus geht, ist jedoch pfändbar.

Foto: Peter Müller/BILD Zeitung

Zur Startseite
Auch inter­essant