Neue Ren­ten­ver­si­che­run­gen

Weni­ger Garan­tie, mehr Chan­cen

Die Lebensversicherung wird vielfältiger: Mittlerweile zählen vier von zehn neu abgeschlossenen Policen zu den so genannten neuen Rentenversicherungen. Auch Finanztest hat in seiner aktuellen Ausgabe diese Altersvorsorgeprodukte unter die Lupe genommen. Unser Überblick zeigt, wie die neuen Rentenversicherungen funktionieren. Dabei gilt stets: Ebenso wie bei der klassischen Lebensversicherung wird eine lebenslange, monatliche Rente garantiert.

Die neuen Rentenversicherungsprodukte haben – bei vielen Unterschieden im Detail – einige Gemeinsamkeiten. Bei der neuen Rentenversicherung…

  • …ist die Rente ab Rentenbeginn lebenslang garantiert.

  • …ist die Renditechance höher als bei der klassischen Lebens-/Rentenversicherung, da Versicherungen bei der Kapitalanlage mehr Freiheiten haben und verstärkt in riskantere Wertpapiere wie z.B. Aktien investieren können.

  • …ist die garantierte Mindestverzinsung bei Vertragsabschluss niedriger als bei der klassischen Lebens-/Rentenversicherung.

Variable Garantien

Die neuen Produkte beinhalten Garantien und heben sich dadurch von der herkömmlichen fondsgebundenen Rentenversicherung ab. Durch das Mehr an Sicherheit verzichten die Kunden bei den neuen Produkten auf die maximale Renditechance, die eine reine fondsgebundene Rentenversicherung auszeichnet.

Die derzeit am Markt verfügbaren Garantieprodukte lassen sich im Prinzip zwei Gruppen zuordnen. Produkte der ersten Gruppe sind aus der klassischen Rentenversicherung abgeleitet – dementsprechend stark sind die Garantieelemente ausgeprägt. Produkte der zweiten Gruppe haben mehr Gemeinsamkeiten mit der fondsgebundenen Rentenversicherung.

Negativszenario macht Risiken sichtbar

Die interaktive Grafik verdeutlicht für jeden Produkttyp, ob und welche Garantien Kunden zu Vertragsabschluss bekommen und wie sich Kapital und Rentenanspruch im Zeitverlauf bis zum Rentenbeginn entwickeln können. Um die unterschiedlichen Chance-/Risikoprofile der Rentenversicherungstypen zu verdeutlichen, wurden für jedes Produkt zwei verschiedene Kapitalmarktszenarien modelliert. Ein Vergleich zeigt, wie der Kapitalaufbau bei den Produkten abhängig vom jeweiligen Szenario verläuft und welche Rentenansprüche sich ergeben.

Zur Startseite
Auch inter­essant