Regio­nal­klas­sen

Rhein­land-Pfalz: Bes­sere Ein­stu­fun­gen für viele Auto­fah­rer

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie unverbindlich in Regionalklassen ein.

Für die Autofahrer in den 38 rheinland-pfälzischen Bezirken hält die heute veröffentlichte Regionalstatistik des GDV überwiegend gute Nachrichten bereit: Für fast 410.000 Kfz-Haftpflichtversicherte in acht Bezirken gelten zukünftig bessere Regionalklassen, unter anderem in Ahrweiler, Zweibrücken, Pirmasens, Speyer und Bad Kreuznach; nur für rund 190.000 Versicherte in vier Bezirken verschlechtern sich die Einstufungen. Die beste Schadenbilanz erreichten Autofahrer im Rhein-Hunsrück-Kreis, in Ludwigshafen war die Schadenbilanz am schlechtesten.

In den Kaskoversicherungen ändert sich nur wenig, für fast 89 Prozent der Versicherten bleibt es bei den Einstufungen des Vorjahres.


Zur Startseite
Auch inter­essant