Regio­nal­klas­sen

Nord­rhein-West­fa­len: In die­sen Zulas­sungs­be­zir­ken ändern sich die Regio­nal­klas­sen

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie unverbindlich in Regionalklassen ein.

In Nordrhein-Westfalen verbessert sich nach der heute veröffentlichten Regionalstatistik die Einstufung für rund 1,5 Millionen Kaskoversicherte in 14 Bezirken. Davon profitieren unter anderem die Autofahrer in Dortmund, Herne, Düsseldorf und Gelsenkirchen. Schlechter eingestuft werden lediglich rund 220.000 Kaskoversicherte in fünf Bezirken, darunter Hamm und Paderborn.

In der Kfz-Haftpflichtversicherung zeigt sich ein anderes Bild: Hier profitieren rund 470.000 Autofahrer von einer besseren Einstufung, während für rund 1,2 Millionen die Regionalklasse steigt. Die beste Schadenbilanz erreichten Autofahrer in Coesfeld, in Essen war die Schadenbilanz am schlechtesten.​​​​​​​


Zur Startseite
Auch inter­essant