Schadenverhütung
Kon­sul­ta­ti­ons­ver­fah­ren VdS 3501

Iso­la­ti­ons­feh­ler­schutz in elek­tri­schen Anla­gen mit elek­tro­ni­schen Betriebs­mit­teln – RCD und FU (Aktua­li­sie­rung)

Die Thematik des Isolationsfehlerschutz ist nach wie vor von starkem Interesse. Die Zahl von Betriebsmitteln und Anwendungen mit Oberschwingungen produzierender Elektronik hat stark zugenommen - ebenso Störungen. Und damit u.a. die Bedeutung der EMV-Aspekte.

Demgegenüber sind auch technische Fortentwicklungen in Produkte und Anlagen eingezogen, die mehr Komfort und Sicherheit bieten. Sie basieren nicht selten auf bekannter Technik, so moderne Drive Controller mit klassischen FU - eingangsseitig die Netzspannung, gefolgt vom   Gleichspannungszwischenkreis und im Ausgang Wechselrichter mit variabler Spannung und Frequenz.

Die überarbeitete Publikation hat neben redaktionellen Änderungen die aktuelle Normenlage berücksichtigt. Grundlage für die Inhalte von VdS 3501 sind Empfehlungen aus den Erfahrungen von Schadenversicherern und Bestimmungen aus anerkannten Technischen Regeln. Somit weisen die Inhalte auch nur auf einige aus dem Sachschutz bedeutende Punkte hin. Sie sind keine abschließende Planungs- und Errichtungsgrundlage.

Weitere Informationen und Einzelheiten zum Konsultationsverfahren finden Sie auf der Internetseite https://vds.de/vds-verlag/konsultationsverfahren/entwuerfe-gdv.


Zur Startseite
Auch inter­essant