Kolumne
Kolumne Neuer Auf­tritt GDV.DE

Kli­cken Sie doch mal rein!

Online-Kommunikation ist auch für Verbände essenziell: Antworten, Positionen, Meinungen und Fakten aktuell und rund um die Uhr; teilbar im World Wide Web; die Versicherungsbranche schnell und klar auf den Punkt gebracht. Wir haben unsere Website deshalb komplett überarbeitet: Inhaltlich fokussiert, übersichtlicher gestaltet. Eine kleine Zeitreise offenbart dabei, welche Dynamik das mobile Internet in den vergangenen Jahren entfaltet hat.

Erinnern Sie sich an die Jahrtausendwende? Wie Sie damals ins Internet gegangen sind? Es war etwa die Zeit, als die ersten Lizenzen für den Mobilfunk-Übertragungsstandard der dritten Generation, UMTS, versteigert wurden – für knapp 100 Milliarden, bezahlt wurde noch in Deutscher Mark. Alles ging etwas gemächlicher zu auf den Straßen, die später einmal zu Daten-Highways werden sollten. Im Festnetz wurde ISDN durch den DSL-Standard erweitert – eine Download-Übertragungsrate von sage und schreibe 768 kBit je Sekunde stellte eine kleine Revolution dar. Telefoniert wurde mit monochromen Tastenhandys vorwiegend finnischer Bauart – der Durchbruch des Touchscreens sollte noch Jahre auf sich warten lassen.

Antworten, Positionen, Meinungen und Fakten rund um die Uhr

All das sollten Sie bedenken, wenn Sie auf folgende kleine Zeitreise gehen. Hier sehen Sie die Seite von GDV.de zur Jahrtausendwende. Der gemeinnützige Service von „Internet Archive“ hat sie – wie rund 279 Milliarden anderer Websites – konserviert. An solchen einfachen Vergleichen kann man gut erkennen, welche Dynamik die Digitalisierung in den vergangenen zwei Jahrzehnten entfesselt hat. Das gilt für alle Branchen und auch für uns Versicherer – für Prozesse, den Vertrieb – und eben auch für die Kommunikation. Nicht alle Themen sind neu – einige Dauerbrenner der Branche beschäftigen uns bis heute – aber Ihre Aufbereitung hat sich vollkommen verändert: Von der Reportage bis zum Pro und Contra, vom Listicle bis zur politischen Stellungnahme, vom Tweet bis zum Post, von der Medieninformation bis zur ins Web übertragenen Pressekonferenz  – der GDV bedient heute viel mehr Kanäle als früher.

Online-Kommunikation ist auch für Verbände essenziell geworden: Antworten, Positionen, Meinungen und Fakten rund um die Uhr; alles teilbar im World Wide Web; die Versicherungsbranche aktuell auf den Punkt gebracht. Deshalb haben wir unseren Online-Auftritt komplett überarbeitet: Inhaltlich fokussiert, übersichtlicher gestaltet und zwar auf allen Endgeräten. Klicken Sie doch mal rein!

Großflächige, ausdrucksstarke Bilder sorgen für eine frischere Optik und einen fokussierten Blick auf unsere Themen. Die Artikel wirken aufgeräumter und klarer strukturiert. Auch die Navigation wurde angefasst: Sie wurde auf die Felder „Über uns“, „Zahlen“, „Themen“ und „Medien“ reduziert, um Ihnen schnelle Orientierung zu bieten.

Einige weitere Veränderungen im Überblick:

  • Schwerpunkt-Seiten: Damit die Top-Themen mehr Aufmerksamkeit gewinnen, haben wir „Landingpages“ zu den Schwerpunkten Naturgefahren, Digitalisierung, Altersvorsorge und automobile Zukunft eingerichtet. Kurzfristig werden die Schwerpunktseiten unserer zwei neuen Initiativen zu den Themen Naturgefahren und Cybersicherheit freigeschaltet.
  • Zahlen und Fakten: Zu den erfolgreichsten Seiten gehört traditionell der Bereich „Zahlen und Fakten“. Diese Kernkompetenz des Verbandes haben wir verbessert, indem einzelne Tabellen direkt per Mail oder über die sozialen Netzwerke geteilt werden können.
  • Glossar und Mediathek: Wir möchten die komplizierte Materie Versicherung verständlicher machen. Daher haben wir jetzt ein Glossar erstellt - allgemein verständlich, auf das Wesentliche reduziert. Verwenden Sie das Glossar, teilen Sie es. Ebenso die Inhalte unserer Mediathek: Grafiken, Videos und Fotoangebote.
  • Responsives Design: Unsere Website passt sich natürlich an – egal welches Endgerät Sie nutzen: Sie bleibt übersichtlich und maßgeschneidert.

Ich hoffe sehr, dass Ihnen der neue Look unserer Homepage gefällt. Haben Sie Anmerkungen, Lob oder Kritik? Melden Sie sich bitte. Wie immer freuen wir uns über Ihr Feedback.

Ihr


Jörg von Fürstenwerth

Zur Startseite