Kolumne
Kolumne

Forum auch für kri­ti­sche Fra­gen

An diesem Freitag steht unsere Jahrespressekonferenz auf dem Programm. Leider kann ich heute nicht schon vorab über die Ergebnisse für 2014 berichten, denn auch ein Verband kennt so etwas wie eine Schweigephase vor wichtigen Ereignissen. Was ich aber sagen kann: Das Interesse ist groß, die Spannung auch, denn etliche Journalisten haben sich angemeldet, so viele wie lange nicht mehr.

Darüber freuen wir uns auch deshalb, weil dem GDV unterstellt wurde, wir wollten kritische Fragen vermeiden und hätten deshalb unsere traditionelle Herbstpressekonferenz im Rahmen der GDV-Jahrestagung abgesagt. Das ist natürlich Unsinn, es gab einzig und alleine terminliche Gründe, die uns zu einem anderen Tagungsablauf zwangen. Wir freuen uns auf jede Journalistenfrage, auch und gerade über kritische. Guter Journalismus ist ein fundamentaler Bestandteil einer funktionierenden Demokratie. Und: Die Außensicht der Medien auf uns ist immer wieder ein guter Hinweis, wo wir stehen und auch eine Chance, die eigene Haltung kritisch zu hinterfragen. Kurzum: Wir freuen uns über die breite Resonanz auf unsere Einladung zur Jahrespressekonferenz.

Verbandsmagazin „Positionen“ greift Digitalisierung der Branche auf

Am Freitag erscheint auch die neue Ausgabe unseres Verbandsmagazins „Positionen“. Passend zur IT-Messe Cebit dreht sich das Titelthema um die Digitalisierung unserer Branche. Sie steht wie kaum ein anderes Thema für den gesellschaftlichen Wandel und natürlich auch die Veränderungsprozesse in der Versicherungswirtschaft.

Unsere Pressekonferenz findet übrigens wie schon im letzten Jahr im ehemaligen Staatsratsgebäude der DDR statt. Zwischendurch, unter Gerhard Schröder und nach dem Umzug von Bonn nach Berlin, diente es auch mal als Kanzleramt. Heute ist hier die European School of Management and Technology untergebracht. Wir sind froh, dort sein zu können. Denn es gibt kaum einen anderen Ort in der Stadt, wo Alt und Neu, Vergangenheit und Zukunft so eng miteinander in Verbindung stehen wie hier. Gleich gegenüber steht der Rohbau des Humboldt-Forums in Gestalt des ehemaligen Stadtschlosses kurz vor seiner Fertigstellung. Ich fürchte trotzdem nicht, dass sich die Journalisten von diesem eindrucksvollen Baustellenpanorama ablenken lassen, denn die Versicherungswirtschaft hat auf Ihrer Jahrespressekonferenz genügend spannende Themen.

Ihr

 
Jörg von Fürstenwerth

Zur Startseite