Regulierung und Aufsicht kompakt
Inter­na­tio­nale Regu­lie­rung

Kapi­tal­stan­dard ICS 2.0 vor dem Start

Seit 2014 arbeitet die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) an einem globalen Kapitalstandard. Nach vielen Feldstudien und Konsultationen geht im Jahr 2020 der ICS 2.0 zunächst in eine fünfjährige Testphase. „Regulierung und Aufsicht kompakt“ fasst die grundlegenden Aspekte zusammen.

Der Insurance Capital Standard (ICS) ist der erste risikobasierte, global anwendbare Kapitalstandard für international tätige Versicherungsgruppen (Internationally Active Insurance Groups, IAIGs).

Welche Unternehmen unter Aufsicht und Regeln des ICS fallen, ist genau geregelt: Kapitalanlagen von mindestens 50 Milliarden US- Dollar im Bestand oder Bruttoprämieneinnahmen von mindestens 10 Milliarden US-Dollar pro Jahr, zusätzlich über 10 Prozent der Prämieneinnahmen in mindestens drei Ländern – so lauten die wesentlichen Kriterien, um als IAIG zu gelten. Laut BaFin sind das in Deutschland drei und weltweit 70 Versicherungsgruppen.

Für marktwertbasierte Methode

 „Der ICS 2.0 eröffnet die Chance auf ein globales Level-Playing-Field für die Versicherungswirtschaft. Dafür muss der Standard allerdings weltweit vergleichbare Ergebnisse liefern. Dies setzt einheitliche Ansätze voraus, etwa die markt- und risikogerechte Bewertung von Kapitalanlagen und Verbindlichkeiten“, betont Götz Treber, Leiter Finanzregulierung beim GDV.   

Der GDV begrüßt die Einführung des ICS als Beitrag zu Finanzstabilität und zum Schutz der Versicherungsnehmer. Um wesentliche Risiken betroffener Unternehmen realistisch abzubilden, sollte der neue Standard auf eine marktwertbasierte Methode (Market-Adjusted Valuation Approach, MAV) für die Bewertung der Unternehmensbilanzen setzen und interne Modelle für die Kalkulation der Kapitalanforderungen unterstützen.

Der ICS 2.0 startet im Jahr 2020 zunächst mit einer Beobachtungsphase. In diesem Testlauf sollen bis zur Implementierung im Jahr 2025 Informationen zur Verbesserung und Weiterentwicklung gesammelt werden.


Zur Startseite