Medieninformationen
Volks­wirt­schaft und Finanz­märkte

GDV erwei­tert Geschäfts­füh­rung

Klaus Wiener, 53, wird weiteres Mitglied der Geschäftsführung und Chefvolkswirt des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wiener führt den neu geschaffenen Geschäftsbereich Volkswirtschaft und Finanzmärkte (Economics and Financial Markets), dem im Kern die Abteilungen Volkswirtschaft und Kapitalanlagen angehören, vom 1. Dezember 2015 an.

Als Mitglied der Geschäftsführung wird Wiener insbesondere die ökonomisch bedeutende Rolle der Versicherungswirtschaft für die gesamte Wirtschaft und die Rolle der Branche als Investor vertreten. Der promovierte Volkswirt kommt von der Assicurazioni Generali, wo er zuletzt den Bereich Tactical Asset Allocation leitete und die Funktion des Chefvolkswirts im Asset Management der Generali Gruppe ausübte.

 

„Wir freuen uns sehr, mit Klaus Wiener einen Fachmann gefunden zu haben, der die Herausforderungen der Branche seit langem aus der Praxis kennt und gleichzeitig in der Lage ist, komplizierte ökonomische Zusammenhänge in allgemein verständlicher Weise zu erklären“, sagte der Vorsitzende der GDV-Hauptgeschäftsführung, Jörg von Fürstenwerth, am Dienstag in Berlin. In einer Zeit, die mittelfristig durch niedrige Zinsen geprägt werde, sei es wichtig, das Verständnis für das Geschäftsmodell und die volkswirtschaftliche Rolle der Branche zu stärken.

Wiener hat in verschiedenen Funktionen der Finanzwirtschaft Erfahrung sammeln können. Dem Studium der Volkswirtschaft in Deutschland und den USA folgten erste berufliche Stationen bei der Commerzbank in Frankfurt und der Westdeutschen Landesbank in Düsseldorf. Im Jahr 1998 wechselte Wiener in die Versicherungsbranche. Wiener bringt daneben nicht nur Erfahrungen aus akademischer Lehrtätigkeit mit, sondern schreibt regelmäßig Gastkommentare in führenden deutschen und internationalen Publikationen. Außerdem ist er ein gefragter Gesprächspartner in elektronischen Medien.

Zur Startseite
Auch inter­essant