Box icon Schwerpunkt

Unfallversicherung

Unfall

Die private Unfallversicherung springt ein, wenn ein Unfall dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigungen nach sich zieht oder sogar zum Tod führt – das gilt für Unfälle in der Freizeit und am Arbeitsplatz.

Beiträge, Leistungen und Schaden-Kosten-Quoten in der Privaten Unfallversicherung

Inländisches Direktgeschäft der GDV-Mitgliedsunternehmen

Jahr Anzahl Versicherungs-unternehmen Beiträge1 Leistungen2 Schaden-Kosten-Quote3
in Mio. EUR Veränderung ggü. Vorjahr in Mio. EUR Veränderung ggü. Vorjahr
2010 134 6.411 0,3% 3.037 3,7% 80,3%
2011 135 6.487 1,2% 3.070 1,1% 79,6%
2012 130 6.522 0,5% 3.038 -1,0% 79,3%
2013 129 6.411 -1,7% 3.092 1,8% 79,4%
2014 130 6.471 0,9% 3.167 2,4% 80,9%
2015 131 6.365 -1,6% 3.236 2,2% 79,2%
2016 127 6.450 1,3% 3.238 0,0% 77,4%
Fußnoten und Quelle
1 gebuchte Bruttobeiträge; ohne Versicherungsteuer
2 Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle des Geschäftsjahres
3 Combined Ratio: Schaden-Kosten-Quote nach Abwicklung; in Relation zu den verdienten Bruttorisikobeiträgen (d.h. ohne Sparanteil der Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung)
Quelle: GDV

▲ nach oben