Rentenrechner – Rechnen Sie mit der Rente

Haben Sie sich schon darüber Gedanken gemacht, ob Sie im Alter ausreichend abgesichert sind? Wie sieht es mit Ihrer privaten Altersvorsorge aus? Legen Sie genug beiseite, um später eine eventuelle Versorgungslücke zu vermeiden? Antwort auf diese Fragen gibt der Rentenrechner.

Hinweise zum Rentenrechner
Anleitung

Der Onlinerechner beruht auf vier Arbeitsschritten, die Sie nicht länger als 15 Minuten Ihrer Zeit kosten. Nehmen Sie zunächst Ihre aktuelle gesetzliche Renteninformation und Standmitteilungen der betrieblichen und privaten Altersvorsorge zur Hand. Die gesetzliche Renteninformation erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung. Die Standmitteilungen erhalten Sie jährlich von Ihrem Versicherer, Ihrer Pensionskasse oder Ihrem Pensionsfonds.

 
Geben Sie die Daten Schritt für Schritt in den Rentenrechner ein. Die Angaben sind anonym und werden nicht gespeichert. Die Ergebnisse helfen Ihnen dabei, Ihre finanzielle Situation einzuschätzen. Sie zeigen, ob Ihre private Altersvorsorge ausreicht, um eventuellen Versorgungslücken im Alter vorzubeugen.

Haftungsausschluss

Die Planung der eigenen Altersvorsorge ist hochkomplex und eine höchst individuelle Angelegenheit. Nehmen Sie daher eine fachkundige Beratung in Anspruch. Der Rentenrechner des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kann ein Stück weit dazu beitragen, die individuelle Notwendigkeit von Altersvorsorge aufzudecken und so den Handlungsbedarf zu verdeutlichen. Der GDV übernimmt allerdings keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und die Aktualität der mit dem Rentenrechner berechneten Ergebnisse.
 
Die zukünftige tatsächliche Entwicklung der individuellen Versorgungssituation kann aufgrund noch nicht vorhersehbarer Gesetzesänderungen oder durch Veränderung der persönlichen Anspruchsvoraussetzungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mit letzter Sicherheit vorausberechnet werden. Der GDV weist ausdrücklich darauf hin, dass die Ergebnisse der durchgeführten Berechnungen nur eine unverbindliche Einschätzung darstellen. Der GDV übernimmt weder für die Ergebnisse von Beispielrechnungen, noch für die tatsächlich zustehende Rente eine Haftung. Rechenirrtümer vorbehalten.


Schritt 1
Angaben zu Ihrem Geburtsjahr, Einkommen und Versorgungsziel
Angaben zu Ihrem Geburtsjahr und Ihrem Bruttoeinkommen

Damit wir Ihr Versorgungsziel im Alter und bei Invalidität sowie Ihre im Alter zu erwartenden Leistungen hochrechnen können, benötigen wir einige Informationen.

19
Euro
Ihr gewünschtes Versorgungsziel
(In Prozent des aktuellen Bruttoeinkommens)
Information icon
Information icon

Warning iconBitte beachten Sie, dass auch die Leistungen im Alter und im Invaliditätsfall teilweise steuer-pflichtig sowie kranken- und pflegeversicherungspflichtig sein können!

Schritt 2
Angaben zu Ihrer Alters- und Invaliditätsvorsorge
Monatliche Leistungen im Alter

Bitte nehmen Sie Ihre gesetzlichen Renteninformation und die jährlichen Standmitteilungen Ihrer privaten oder betrieblichen Altersvorsorge zur Hand und füllen Sie folgende Felder aus.

Altersrente (unverbindlich) davon bereits heute garantiert
aus der privaten Altersversorgung Euro Euro Information icon
aus der betrieblichen Altersversorgung Euro Euro Information icon
aus der gesetzlichen Altersversorgung Euro Information icon
Anderweitige AltersvorsorgeInformation icon
Lebensversicherung oder anderweitiges Vermögen Euro
Monatliche Leistungen im Invaliditätsfall
(Erwerbs- bzw. Berufsunfähigkeit)
Information icon
aus der privaten Altersvorsorge Euro Information icon
aus der betrieblichen Altersversorgung Euro
aus der gesetzlichen Rente Euro Information icon
Schritt 3
Ergebnisse zu Ihrer Versorgungssituation im Alter
Ihre Versorgungssituation im Alter
Altersversorgung mit 67 Jahren und 0 Monaten ohne Berücksichtigung von Inflation
Ihr aktuelles Bruttoeinkommen:[result] Euro
Ihr Versorgungsziel im Alter:[result] Euro
Summe der zu erwartenden Altersversorgung:[result] Euro
Summe der zu erwartenden Altersversorgung nach Hochrechnung (garantiert):[result] Euro Information icon
Berechnung anzeigen
Monatliche Versorgungslücke:[result] Euro
Monatliche Mehrversorgung:[result] Euro
Altersversorgung mit 67 Jahren und 0 Monaten unter Berücksichtigung einer Inflationsrate von 1,5% pro Jahr
Ihr mit einer Inflationsrate von 1,5% hochgerechnetes Bruttoeinkommen:[result] Euro
Ihr hochgerechnetes Versorgungsziel im Alter:[result] Euro
Summe der zu erwartenden Altersversorgung nach Hochrechnung:[result] Euro Information icon
Summe der zu erwartenden Altersversorgung nach Hochrechnung (garantiert):[result] Euro
Berechnung anzeigen
Monatliche Versorgungslücke:[result] Euro
Monatliche Mehrversorgung:[result] Euro

Die Veränderung Ihrer Versorgungssituation erklärt sich daraus, dass Ihr Bruttogehalt zum Beispiel durch einen Inflationsausgleich steigen kann. Mit dem Bruttogehalt steigt auch der Euro-Betrag Ihres Versorgungsziels. Ihre Versorgungsleistungen erhöhen sich hingegen nicht, beziehungsweise nicht in gleichem Maße.

Altersversorgung mit 67 Jahren und 0 Monaten ohne Berücksichtigung einer Inflationsrate von 1,5% pro Jahr
[result]
Aktuelles Brutto-
einkommen
[result]
Ver-
sorgungs-
ziel 60%
[result]
Mehrversorgung
[result]
Ver-
sorgungs-
lücke
[result]
Im Alter zu erwartende Leistungen
Altersversorgung mit 67 Jahren und 0 Monaten unter Berücksichtigung einer Inflationsrate von 1,5% pro Jahr
[result]
Mit 1,5% p.a. hochge-
rechnetes Brutto-
einkommen
[result]
Ver-
sorgungs-
ziel 60%
[result]
Mehrversorgung
[result]
Ver-
sorgungs-
lücke
[result]
Im Alter zu erwartende Leistungen
Schritt 4
Ergebnisse zu Ihrer Versorgungssituation im Invaliditätsfall
Ihre Versorgungssituation im Invaliditätsfall
Ihr aktuelles Bruttoeinkommen:[result] Euro
Ihr Versorgungsziel im Alter:[result] Euro
Summe der zu erwartenden Versorgung im Invaliditätsfall:[result] Euro
Monatliche Versorgungslücke:[result] Euro
Monatliche Mehrversorgung:[result] Euro
Versorgung im Invaliditätsfall
(Erwerbs- beziehungsweise Berufsunfähigkeit)
[result]
Aktuelles Brutto-
einkommen
[result]
Ver-
sorgungs-
ziel 60%
[result]
Mehrversorgung
[result]
Ver-
sorgungs-
lücke
[result]
Im Invaliditäts-
fall zu erwartende Leistungen




Infos zur Altersvorsorge


Wie können Sie Ihre Versorgungslücke durch betriebliche oder private Altersvorsorge schließen? Informationen rund um das Thema Altersvorsorge haben wir hier für Sie zusammengestellt.

>> Basisrente
>> Riester-Rente
>> Private Rentenversicherung
>> Kapitallebensversicherung
>> Betriebliche Altersversorgung
>> Risikolebensversicherung
>> Fondsgebundene Rentenversicherung
>> Fondsgebundene Lebensversicherung
>> Berufsunfähigkeitsversicherung

Fragen zur Altersvorsorge?


zunk2014Gesamtverband
der Deutschen
Versicherungswirtschaft e.V.
Verbraucherservice
Wilhelmstraße 43 / 43 G
10117 Berlin

Beratung/Bestellung:

Fax:
Mail:

0800 33 99 399
(kostenlos)

030 2020 6622
verbraucher@gdv.de