24.10.2017
Konsultationsverfahren VdS 3824

Brandschutz in chemischen Anlagen

An chemische Anlagen werden spezielle, den baulichen, technischen, organisatorischen und abwehrenden Brandschutz sowie die Verfahrenssicherheit betreffende Anforderungen gestellt. Diese sind bei Neuanlagen bereits in der Bauplanung zu berücksichtigen. Bei bestehenden Anlagen sollte soweit möglich und erforderlich eine Anpassung an den Stand der Technik erfolgen.

Die GDV-Publikation „Brandschutz in chemischen Anlagen“ (VdS 3824) enthält Beispiele für Lösungsmöglichkeiten brandschutztechnischer Aufgabenstellungen, für die es in der Praxis – unter Berücksichtigung der spezifischen Rahmenbedingungen – unterschiedliche Maßnahmenkonzepte geben kann. Somit findet die VdS 3824 sowohl Anwendung für Anlagen der chemischen Großindustrie als auch für Anlagen in kleineren und mittleren Unternehmen der chemischen Industrie.

Diese Publikation dient in erster Linie den Betreibern, Anlagenbauern und Sachverständigen als Anhaltspunkt für die Festlegung des erforderlichen Schutzkonzeptes. Weiterhin geben sie den Ver-sicherern Hinweise zur Risikobewertung und zur Optimierung der Schadenverhütungsarbeit.

Weitere Informationen und Einzelheiten zum Konsultationsverfahren finden Sie auf der VdS-Internetseite.