07.03.2017
Stellungnahme

BaFin-Auslegungsschreiben zu Tätigkeiten einer Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die BaFin hat den Entwurf eines Auslegungsschreibens zur öffentlichen Konsultation gestellt, welches Aufgaben von Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVG) von denen der von ihr verwalteten AIF-Investmentgesellschaften (AIF-InvG) abgrenzen soll. Das Verhältnis von AIF-InvG zu der sie verwaltenden externen KVG war seit Erlass des KAGB Gegenstand von Diskussionen. Die BaFin greift in dem Entwurf verschiedene praxisrelevante Fragestellungen auf und nimmt hierzu Stellung.

Der GDV hat sich an der öffentlichen Konsultation der BaFin Wertpapieraufsicht zu dem Entwurf eines Auslegungsschreibens beteiligt, welches die Aufgaben von Kapitalverwaltungsgesellschaften von denen der von ihr verwalteten AIF-Investmentgesellschaften abgrenzen soll.

Das Verhältnis von AIF-InvG zu der sie verwaltenden externen KVG war seit Erlass des KAGB Gegenstand von Diskussionen. Wir begrüßen daher grundsätzlich, dass die BaFin in dem Entwurf wichtige praxisrelevante Fragestellungen aufgreift und ihre diesbezügliche Verwaltungspraxis bzw. -auffassung darlegt. Klarstellungsbedarf sehen wir insbesondere im Hinblick auf die Frage der Einbindung Dritter in Tätigkeiten des Vertriebs.

Die vollständige GDV-Stellungnahme finden Sie im Download-Bereich.

Downloads

pdf bild
Stellungnahme

zum BaFin-Auslegungsschreiben zu Tätigkeiten einer Kapitalverwaltungsgesellschaft

Schlagworte