28.09.2016
Pressekonferenz 6.10.

Volkswirtschaftlicher Nutzen privater Infrastrukturbeteiligungen

Die Beteiligung privater Investoren bei öffentlichen Bauvorhaben ist umstritten. Kritiker befürchten höhere Kosten und verweisen auf die günstigeren Finanzierungsbedingungen des Staates. Doch dieser Vergleich greift zu kurz: So werden etwa volkswirtschaftliche Effekte aus einer schnelleren Fertigstellung der Infrastruktur oftmals außer Acht gelassen.

Welche Vor- und Nachteile die Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Privatfirmen mit sich bringt und warum die Bilanz einer ganzheitlichen Kosten-Nutzen-Analyse in vielen Fällen positiv ausfällt, das hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) gemeinsam mit dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in einem Gutachten analysiert. Die Ergebnisse werden auf der Pressekonferenz präsentiert von:

Wer?

Dr. Klaus Wiener, Chefvolkswirt des GDV
Dr. Thilo Schaefer, Leiter des IW-Kompetenzfelds Umwelt, Energie, Infrastruktur

Wann?

am Donnerstag, 06. Oktober 2016, 10.30 Uhr

Wo?

im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum I
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
>> Google Maps

Anmeldung für Journalisten


Pressekonferenz am Donnerstag, 6. Oktober 2016, 10:30 Uhr
   Ich nehme teil

Ich kann leider nicht kommen
 Bitte senden Sie mir die Presseinformationen zu

Ihr Vorname (*Pflichtfeld)

Ihr Nachname*

Ihre E-Mail-Adresse*

Medium*

Ihre Nachricht