02.09.2016
Allensbach-Umfrage

Pressekonferenz „Generation Mitte“ am 8. September

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat im Auftrag des GDV in diesem Jahr die Generation Mitte unter anderem zum Thema Gerechtigkeit befragt. Was verstehen die 30- bis 59-Jährigen in diesem Zusammenhang unter sozial? Nehmen sie die deutsche Gesellschaft als gerecht wahr? Wo sehen sie Verbesserungspotential? Darüber hinaus wollten wir wissen, ob und wie die Ankunft vieler Flüchtlinge im vergangenen Jahr die Einstellungen zum Thema Zuwanderung verändert hat. Die Ergebnisse unserer diesjährigen Allensbach-Umfrage „Generation Mitte“ stellen wir am 8. September auf einer Pressekonferenz vor.

Zeit und Ort

  • Donnerstag, 8. September 2016, 11:00 Uhr
  • Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, Raum 4, 10117 Berlin. >> Google Maps

 

Die Ergebnisse der Umfrage werden erläutert von

  • Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach
  • Dr. Alexander Erdland, Präsident des GDV

 

Über die „Generation Mitte“

Die heute 30- bis 59-Jährigen sind die Leistungsträger unserer Gesellschaft. Über 70 Prozent aller Erwerbstätigen gehören dieser Altersgruppe an. Gemeinsam erwirtschaften sie über 80 Prozent der zu versteuernden Einkommen. Sozial, gesellschaftlich und politisch spielt die Generation Mitte eine entscheidende Rolle. Es lohnt sich daher, ihre Einstellungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Zum vierten Mal in Folge hat deshalb das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des GDV die Generation Mitte befragt.