23.02.2016
Fitness im Alter

Ältere fühlen sich so gesund wie Jüngere

In den Augen junger Menschen sind Senioren meist gebrechlich. Ein Irrtum: Ältere fühlen sich annähernd so gesund wie jüngere Jahrgänge, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage zeigt. Die überwiegend gute Gesundheit der Älteren kommt nicht von ungefähr.Von Karsten Röbisch

Die Senioren in Deutschland fühlen sich in großer Mehrheit gesund und zugleich deutlich fitter als Jüngere glauben. So schätzen acht von zehn der 65- bis 69-Jährigen ihren Gesundheitszustand als gut oder sehr gut ein, wie aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage unter 1502 Personen hervorgeht. Von den 70- bis 74-Jährigen schätzen sogar 84 Prozent ihre Gesundheit als überwiegend gut ein, in der Altersklasse Ü75 sind es immerhin noch 73 Prozent.

Unterschätzte Senioren

Jüngere Menschen stellen sich Rentner hingegen meist als gebrechlich vor: Fremd- und Selbsteinschätzung klaffen vor allem bei den über 75-Jährigen stark auseinander. Nur jeder fünfte Befragte (20 Prozent) im Alter von 18 bis 64 traut ihnen eine überwiegend gute Gesundheit zu. Die 70 bis 74-Jährigen halten 46 Prozent der Jüngeren für eher oder sehr gesund. Am besten stimmen Fremdbild und Realität bei den 65- bis 69- Jährigen überein. 73 Prozent der Jüngeren halten sie für überwiegend fit, 80 Prozent der Altersgruppe sind es laut Selbsteinschätzung auch.

Senioren sind oft körperlich aktiver

Die überwiegend gute Gesundheit der Älteren kommt nicht von ungefähr. Viele tun etwas, um sich körperlich fit zu halten. Die höheren Semester sind häufig sogar aktiver als die Befragten jüngerer Altersgruppen. So treiben etwa drei Viertel (75 Prozent) der 70- bis 74-Jährigen mindestens einmal pro Woche Sport – bei den 18- bis 34-Jährigen sind es mit 73 Prozent geringfügig weniger. Erst bei den über 75-Jährigen lässt die Bewegung spürbar nach, dennoch sind noch zwei Drittel von ihnen mindestens einmal pro Woche körperlich aktiv.

Wer sich bewegt, fühlt sich wohl

Wie wichtig viel Bewegung für das eigene Wohlempfinden ist – und zwar unabhängig vom Alter –, zeigt die Umfrage ebenfalls. Diejenigen, die ihren Gesundheitszustand als sehr gut einschätzen, sind viel häufiger körperlich aktiv als diejenigen, die sich gar nicht oder weniger gesund fühlen.