10.11.2015
Finanzmarktregulierung

Rahmenbedingungen für Stabilität, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit der Finanzmärkte

Versicherer investieren als vorsichtig agierende Kapitalanleger in sichere und langfristige Anlagen und haben damit ein besonderes Interesse an stabilen und transparenten Finanzmärkten. Als Antwort auf die Folgen der Finanzmarktkrise ist weltweit eine Vielzahl aufsichtsrechtlicher Maßnahmen diskutiert und teilweise bereits umgesetzt worden. Als Risikoträger und Investor ist die deutsche Versicherungswirtschaft in vielfältiger Weise von den geplanten aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Maßnahmen betroffen. Die Suche nach den richtigen Rahmenbedingungen für stabile, nachhaltige und funktionsfähige Finanzmärkte ist für die Assekuranz daher von besonderer Bedeutung.

Die deutsche Versicherungswirtschaft möchte ihren Beitrag zu einer vernünftigen und verantwortungsbewussten Finanzmarktregulierung leisten und stützt sich bei der Erarbeitung ihrer Positionen und Vorschläge auf ihre Kernkompetenz, den Umgang mit Risiken.

Das Positionspapier nimmt Stellung zur gegenwärtigen Diskussion um langfristige Lösungen für einen tragfähigen Regulierungsrahmen und entwickelt Vorschläge zur Reform der Aufsicht, zur Weiterentwicklung der Bilanzierung sowie zur Kapitalmarktregulierung.

Download

Handlungsfelder Finanzmarktregulierung
Rahmenbedingungen setzen für Stabilität, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit der Finanzmärkte

63 Seiten, September 2015
 
Inhalt:

  • Einleitung
  • Die Rolle der Versicherer an den Kapitalmärkten
  • Positionen der deutschen Versicherungen zur Finanzmarktregulierung
  • Übersicht zu bisherigen und geplanten Regulierungsmaßnahmen
  • Übersicht zu aktuellen GDV-Positionspapieren und Stellungnahmen

Download (PDF)