14.10.2015
Interaktive Karte

Autodiebstahl 2014 nach Bundesländern

Die interaktive Autodiebstahlkarte zeigt, in welchen Bundesländern die Hotspots der Autodiebe liegen. Darunter haben wir die Entwicklung der Diebstahlstatistik in den einzelnen Bundesländern detailliert zusammengefasst.

Interaktive Autodiebstahlkarte

So geht’s: Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bundesländer, um die wichtigsten Diebstahlzahlen für das jeweilige Land zu erfahren.




Autodiebstahl 2014: Die Entwicklung in den einzelnen Bundesländern

>> Baden-Württemberg
>> Bayern
>> Berlin
>> Brandenburg
>> Bremen
>> Hamburg
>> Hessen
>> Mecklenburg-Vorpommern
>> Niedersachsen
>> Nordrhein-Westfalen
>> Rheinland-Pfalz
>> Saarland
>> Sachsen
>> Sachsen-Anhalt
>> Schleswig-Holstein
>> Thüringen


 

Baden-Württemberg: Diebe klauen nicht mehr, aber teurere Autos

Autodiebe haben im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg 819 kaskoversicherte Pkw gestohlen und damit in etwa so viele wie im Vorjahr (839). Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV lag die Diebstahlrate für Baden-Württemberg erneut bei 0,2 pro 1.000 versicherte Pkw – deutlich unter dem Bundesdurschnitt von 0,5.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Autodiebe im Südwesten allerdings wertvollere Pkw entwendet: Die Versicherer entschädigten die baden-württembergischen Diebstahlopfer im Schnitt mit rund 13.500 Euro, das waren fast 14 Prozent mehr als 2013. Besonders teure Pkw wurden in Mannheim gestohlen: Hier lag der durchschnittliche Wert eines gestohlenen Pkw bei knapp 29.800 Euro. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Baden-Württemberg mehr als 11 Millionen Euro an ihre Kunden aus.


>> nach oben


 

Bayern mit bundesweit niedrigster Diebstahlrate

Autodiebe haben im vergangenen Jahr 824 Pkw bayerischer Autobesitzer gestohlen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 14,9 Prozent. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV erreichte Bayern damit eine Diebstahlrate von nur noch 0,1 pro 1.000 kaskoversicherter Pkw – das ist die niedrigste Rate aller Bundesländer. Etwas höhere Diebstahlraten ergaben sich lediglich für die Großstädte München und Nürnberg (jeweils 0,3). Bundesweit liegt die Diebstahlrate bei 0,5.

Über dem Durchschnitt lag in Bayern allerdings der Wert der gestohlenen Autos. Die Versicherer entschädigten betroffene Kunden aus Bayern im Durchschnitt mit knapp 15.350 Euro (Bundesdurchschnitt: rund 14.650 Euro). Mit knapp 17.000 Euro besonders teure Pkw wurden in München geklaut, der Wert der in Mittelfranken entwendeten Pkw lag hingegen im Schnitt bei nur rund 13.000 Euro. Insgesamt zahlten die Versicherer an die bayerischen Opfer von Autodiebstählen mehr als 12,6 Millionen Euro.


>> nach oben


 

Berlin bleibt Hauptstadt der Autodiebe

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Berlin 3.139 kaskoversicherte Pkw gestohlen und damit in etwa so viele wie im Vorjahr (3.213). Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV lag die Diebstahlrate für Berlin erneut bei 3,5 pro 1.000 versicherter Pkw. Das war mit deutlichem Abstand die höchste Rate aller Bundesländer. Auf Rang 2 lag Hamburg mit einer Diebstahlrate von 1,6 – im Bundesdurchschnitt betrug die Rate nur 0,5.

Über dem Durchschnitt lag auch der Wert der in Berlin gestohlenen Pkw. Die Versicherer zahlten an die Berliner Diebstahlopfer im Schnitt fast 15.400 Euro und damit rund 750 Euro mehr als im Bundesdurchschnitt (14.650 Euro). Insgesamt leisteten die Versicherer für Autodiebstähle in Berlin mehr als 48 Millionen Euro.


>> nach oben


 

Weniger Diebstähle in Brandenburg

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Brandenburg 1.454 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV sank die Zahl der Diebstähle Im Vergleich zum Vorjahr um 23,1 Prozent. Die Diebstahlrate fiel von 1,8 auf 1,4 pro 1.000 versicherter Pkw. Im Vergleich der Bundesländer ist diese Rate aber immer noch hoch; übertroffen wird sie nur von Berlin (3,5) und Hamburg (1,6) – der Bundesdurchschnitt liegt bei 0,5. Insgesamt leisteten die Versicherer 2014 für Autodiebstähle in Brandenburg knapp 17,5 Millionen Euro. Im Schnitt erhielten die Brandenburger Diebstahlopfer knapp 12.000 Euro für ihr Fahrzeug.


>> nach oben


 

Bremen: Diebe klauen nicht mehr, aber teurere Autos

Autodiebe haben im vergangenen Jahr in Bremen 130 kaskoversicherte Pkw gestohlen und damit in etwa so viele wie im Vorjahr (127). Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV lag die Diebstahlrate für Bremen erneut bei 0,6 pro 1.000 versicherte Pkw – etwas über dem Bundesdurschnitt von 0,5.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Autodiebe in der Hansestadt allerdings wertvollere Pkw entwendet: Die Versicherer entschädigten die Bremer Diebstahlopfer im Schnitt mit rund 12.250 Euro, das waren 27,6 Prozent mehr als 2013. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Bremen knapp 1,6 Millionen Euro an ihre Kunden aus.


>> nach oben


 

In Hamburg klauen Diebe die teuersten Autos

Autodiebe haben im vergangenen Jahr in Hamburg 943 kaskoversicherte Pkw gestohlen und damit in etwa so viele wie im Vorjahr (957). Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV lag die Diebstahlrate für Hamburg erneut bei 1,6 pro 1.000 versicherte Pkw – das ist im Vergleich der Bundesländer der höchste Wert nach Berlin (3,5). Der Bundesdurchschnitt liegt bei 0,5.

Ganz vorn in der Statistik steht die Hansestadt beim Wert der gestohlenen Pkw: Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Hamburg über 18,6 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein Hamburger Diebstahlopfer rund 19.750 Euro für sein Fahrzeug, das waren knapp 11 Prozent mehr als 2013. Im Bundesdurschnitt waren die entwendeten Pkw rund 14.650 Euro wert.


>> nach oben


 

Mehr Diebstähle in Hessen

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Hessen 1.002 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV entwendeten Diebe damit 6,8 Prozent mehr Pkw als im Vorjahr. Die Diebstahlrate stieg von 0,3 auf 0,4 pro 1.000 versicherter Pkw. Die Rate lag damit aber noch unter dem Bundesdurchschnitt von 0,5.

Über dem Durchschnitt lag hingegen der Wert der in Hessen gestohlenen Pkw. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Hessen knapp 19,6 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein hessisches Diebstahlopfer rund 19.500 Euro für sein Fahrzeug, das waren rund 13,5 Prozent mehr als 2013. Mit über 24.400 Euro besonders teuer waren die in Frankfurt geklauten Pkw. Im Bundesdurchschnitt war ein entwendeter Pkw 14.650 Euro wert.


>> nach oben


 

Weniger Diebstähle in Mecklenburg-Vorpommern

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Mecklenburg-Vorpommern 410 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV sank die Zahl der Diebstähle Im Vergleich zum Vorjahr um 34,7 Prozent. Die Diebstahlrate fiel von 1,0 auf 0,6 pro 1.000 versicherter Pkw und liegt damit etwa im Bundesdurchschnitt (0,5). Die Diebstahlopfer aus Mecklenburg-Vorpommern erhielten von den Versicherern im Schnitt rund 13.200 Euro für ihr Fahrzeug, das waren rund 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt leisteten die Versicherer 2014 für Autodiebstähle in Mecklenburg-Vorpommern rund 5,4 Millionen Euro.


>> nach oben


 

Diebe klauen in Niedersachsen über 1.500 Pkw

Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV haben Autodiebe im vergangenen Jahr in Niedersachsen 1.526 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Zahl fast konstant (2013: 1.522 Pkw), auch die Diebstahlrate lag erneut bei 0,4 pro 1.000 versicherter Pkw. Im Bundesdurchschnitt betrug die Diebstahlrate 0,5. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Niedersachsen rund 19,2 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein niedersächsisches Diebstahlopfer 12.550 Euro für sein Fahrzeug.


>> nach oben


 

Diebe stehlen in Nordrhein-Westfalen über 4.000 Pkw

In Nordrhein-Westfalen haben Autodiebe im vergangenen Jahr 4.011 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl leicht an (+ 3,6 %). Die Diebstahlrate blieb konstant bei 0,5 pro 1.000 versicherter Pkw und lag damit genau im Bundesdurchschnitt.

Leicht über dem Durchschnitt lag der Wert der in Nordthein-Westfalen gestohlenen Pkw. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Nordrhein-Westfalen knapp 63,7 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein Diebstahlopfer fast 15.900 Euro für sein Fahrzeug. Mit über 24.500 Euro besonders teuer waren die in Düsseldorf geklauten Pkw. Im Bundesdurchschnitt war ein entwendeter Pkw 14.650 Euro wert.


>> nach oben


 

Diebe klauen in Rheinland-Pfalz nicht mehr, aber teurere Autos

Autodiebe haben im vergangenen Jahr in Rheinland-Pfalz 379 kaskoversicherte Pkw gestohlen und damit in etwa so viele wie im Vorjahr (380). Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV lag die Diebstahlrate für Rheinland-Pfalz erneut bei 0,2 pro 1.000 versicherte Pkw – deutlich unter dem Bundesdurschnitt von 0,5.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Autodiebe in Rheinland-Pfalz allerdings wertvollere Pkw entwendet: Die Versicherer entschädigten die rheinland-pfälzischen Diebstahlopfer im Schnitt mit rund 13.500 Euro, das waren fast acht Prozent mehr als 2013. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Rheinland-Pfalz rund 5,1 Millionen Euro an ihre Kunden aus.


>> nach oben


 

Mehr Diebstähle im Saarland

Autodiebe haben im Jahr 2014 im Saarland 119 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute veröffentlichte, entwendeten Diebe damit 17 Pkw mehr als im Vorjahr (+ 16,7 %). Die Diebstahlrate im Saarland blieb konstant bei 0,2 pro 1.000 versicherter Pkw – deutlich unter dem Bundesdurschnitt von 0,5. Insgesamt zahlten die Versicherer für die Autodiebstähle im Saarland rund 1,2 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein saarländisches Diebstahlopfer rund 9.900 Euro für sein Fahrzeug, das waren rund 24 Prozent mehr als 2013.


>> nach oben


 

Weniger Diebstähle in Sachsen

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Sachsen 1.499 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute veröffentlichte, sank die Zahl der Diebstähle Im Vergleich zum Vorjahr um 8,7 Prozent. Die Diebstahlrate fiel von 1,0 auf 0,9 pro 1.000 versicherter Pkw. Sie lag damit aber immer noch deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 0,5. Insgesamt leisteten die Versicherer 2014 für Autodiebstähle in Sachsen rund 18,6 Millionen Euro. Im Schnitt erhielten die Versicherten rund 12.400 Euro für ihr Fahrzeug.


>> nach oben


 

Diebe klauen in Sachsen-Anhalt über 600 Pkw

Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute veröffentlicht hat, haben Autodiebe im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt 637 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Zahl fast konstant (2013: 654 Pkw). Auch die Diebstahlrate lag erneut bei 0,7 pro 1.000 versicherter Pkw und damit etwas über dem Bundesdurchschnitt von 0,5. Insgesamt zahlten die Versicherer für Autodiebstähle in Sachsen-Anhalt rund 7,2 Millionen Euro. Im Schnitt erhielt ein Diebstahlopfer rund 11.300 Euro für sein Fahrzeug.


>> nach oben


 

Weniger Autodiebstähle in Schleswig-Holstein

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Schleswig-Holstein 668 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV sank die Zahl der Diebstähle im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent. Die Diebstahlrate blieb konstant bei 0,5 pro 1.000 versicherter Pkw und lag damit genau im Bundesdurchschnitt. Insgesamt entschädigten die Versicher Diebstahlopfer aus Schleswig-Holstein mit rund 8,7 Millionen Euro. Im Schnitt erhielten die Versicherten rund 13.000 Euro für ihr Fahrzeug.


>> nach oben


 

Weniger Autodiebstähle in Thüringen

Autodiebe haben im Jahr 2014 in Thüringen 272 kaskoversicherte Pkw gestohlen. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014 des GDV sank die Zahl der Diebstähle im Vergleich zum Vorjahr um 11,4 Prozent. Die Diebstahlrate blieb konstant bei 0,3 pro 1.000 versicherter Pkw und lag damit unter dem Bundesdurchschnitt von 0,5. Insgesamt leisteten die Versicherer 2014 für Autodiebstähle in Thüringen knapp 3 Millionen Euro. Im Schnitt erhielten die Versicherten rund 11.000 Euro für ihr Fahrzeug.


>> nach oben