24.04.2015
Konjunktur und Märkte

Versicherungsbranche wächst stärker als Gesamtwirtschaft

Die Versicherungswirtschaft in Deutschland entwickelte sich 2014 im Vergleich zur Gesamtwirtschaft überdurchschnittlich gut. Mit einem Plus von 2,7 Prozent wuchsen die Beitragseinnahmen stärker als das Bruttoinlandsprodukt (+1,6 Prozent) – auch inflationsbereinigt. 2015 sieht die Versicherungswirtschaft verhalten optimistisch.

Bereits zur Jahrespressekonferenz des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im März zeichnete sich die gute Geschäftsentwicklung der Versicherer ab. Die Zahlen des Geschäftsjahres 2014, zu lesen in der aktuellen Broschüre „Konjunktur und Märkte“ des GDV (siehe unten), bestätigen es: Alle Hauptsparten der Versicherungswirtschaft wuchsen stabil. Die Nachfrage nach Versicherungen erweist sich demnach im gesamtwirtschaftlichen Umfeld als robust.

Die globale Wirtschaft hielt auch 2014 ihr moderates Wachstum bei. Europa gelang es insgesamt das negative wirtschaftliche Wachstum der Vorjahre ins Positive zu verkehren. Auch für 2015 wird weiterhin mit einem moderaten Wachstumskurs gerechnet. Die deutsche Wirtschaft befindet sich im europaweiten Vergleich in einer sehr soliden Verfassung.

Schaden-und Unfallversicherer gut gestimmt, Lebensversicherer erwarten stabile Entwicklung

Das Geschäftsklima in der Schaden- und Unfallversicherung ist bedingt durch die aktuell positive Geschäftslage und die guten Konjunkturaussichten heiter. Trotz hoher Markdurchdringung gelang es der Sparte in den letzten zehn Jahren ihr Bestandswachstum von durchschnittlich einem Prozent beizubehalten.

Das Geschäft der Lebensversicherer ist stark geprägt von der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank: So steht dem wirtschaftlichen Wohlstand weiterhin die geringe Sparneigung der Bevölkerung gegenüber. Dennoch konnte sich die deutsche Lebensversicherung im schwierigen Umfeld gut behaupten. 2014 konnte so sowohl im Neugeschäft zu laufenden Beiträgen als auch im Einmalbeitragsgeschäft eine gesteigerte Nachfrage beobachtet werden. Langfristig dürfen die politischen Impulse für die kapitalgedeckte Altersvorsorge in Deutschland aber nicht zum Erliegen kommen.

Die Versicherungsunternehmen stehen fortwährend vor immensen Herausforderungen. Vor allem das anhaltende Niedrigzinsumfeld, regulatorische Reformen, der demografische Wandel, fortschreitende Digitalisierung und die Zunahme großer Naturereignisse stellen die Versicherungsunternehmen vor große strategische Aufgaben.

Download

Deutsche Wirtschaft wächst wieder – gutes Geschäftsergebnis in der Versicherungswirtschaft
 

Konjunktur und Märkte 2015
 
 

Download (PDF)

Mehr zum Thema:
>> Geschäftsentwicklung 2014: Alle Zahlen im Überblick
>> Zahlen & Fakten: Branchendaten