20.10.2014
Kongress der Rückversicherer 2014

Deutschland ist wichtigster Standort für Rückversicherer

Baden-Baden wird in diesen Tagen zum Mekka der Rückversicherer. Bis Donnerstag treffen sich Versicherer und Rückversicherer, Vermittler und Berater aus aller Welt in der Kurstadt. Gemessen am Prämienaufkommen werden knapp 30 Prozent des stark internationalisierten Geschäfts der Rückversicherer am Wirtschaftsstandort Deutschland getätigt.

Deutschland ist der wichtigste Standort für Rückversicherer gemessen am weltweiten Prämienaufkommen (siehe Grafik). Zwei der fünf größten internationalen Rückversicherungsgruppen haben ihren Sitz hierzulande. Zwar verzeichnet der Standort Deutschland einen leicht rückläufigen Weltmarktanteil gegenüber dem Vorjahr. Auch in den USA ging der Weltmarktanteil um einen Prozentpunkt zurück. Beide Länder behaupten aber mit deutlichem Abstand die beiden Top-Platzierungen.

Wie auch im vergangenen Jahr liegt der kleine Karibikstaat Bermuda auf Platz drei mit einem Weltmarktanteil von 9 Prozent. Erst darauf folgen weitere europäische Länder. Erstmals wird auch China unter den Top Ten der Rückversicherungsstandorte geführt.


Download (JPG)

Über Rückversicherer

Versicherer können ihren Kunden auch deswegen Schutz für Risiken bieten, weil sie einen Teil der Risiken an die internationalen Rückversicherungsmärkte weitergeben. So wird ein weltweiter Risikoausgleich erreicht. Dies ist vor allem bei sehr großen Einzelrisiken wichtig, etwa großen Infrastrukturprojekten oder Industrieanlagen, aber auch als Schutz gegen eine Kumulierung von Schäden, zum Beispiel durch Wetterereignisse.

Mehr zum Thema:
>> Zahlen & Fakten: Internationale Märkte