19.11.2013
Informationskampagnen

Naturgefahren erkennen und handeln

Die Deutschen müssen sich in den kommenden Jahrzehnten auf immer häufiger und heftiger auftretende Wetterextreme einstellen. Leider unterschätzen immer noch viele Hausbesitzer und Mieter dieses Risiko. Aus diesem Grund haben mittlerweile sieben Bundesländer Informationskampagnen für mehr Naturgefahrenschutz ins Leben gerufen. Am 26. Juni 2015 folgt mit Thüringen das achte Bundesland.

Die Länderkampagnen im Überblick
Bayern

Voraus denken – elementar versichern.

Bayern startete als erstes Bundesland 2009 mit der Kampagne für Haus- und Wohneigentümer sowie für Gewerbetreibende und Unternehmen. Auslöser der Kampagne waren die Folgen der starken Niederschläge im bayerischen Baiersdorf 2007.

Besuchen Sie die Kampagnenseite von Bayern im Internet
Infoelementar-versichern.bayern.de

Flyer für Privatkunden
Informationen für Eigentümer und Mieter
zur Absicherung vor Naturgefahren
durch Versicherungen, bautechnische
und organisatorische Schutzmaßnahmen


Informationen für Betriebe
zur Absicherung vor Naturgefahren
durch Versicherungen, bauteschnische
und organisatorische Schutzmaßnahmen

Brandenburg

Brandenburg sorgt vor

In Brandenburg ist die Informationskampagne der Landesregierung im August 2013 gestartet. Die Informationskampagne wird von der Versicherungswirtschaft unterstützt.

 
Pressemitteilung
Mehr als 70 Prozent der Brandenburger ohne ausreichenden Versicherungsschutz


>> Zur Pressemitteilung

Elementarschadenkampagne Brandenburg
Brandenburg
sorgt vor

Flyer mit allen
Informationen zum Schutz vor
Elementarschäden

Niedersachsen

Klimarisiko sehen – elementar versichern.

„Niedersachsen verlassen sich nicht auf Vater Staat. Sie versichern sich gegen Mutter Natur.“
Die Kampagne soll die Menschen gezielt über die möglichen Folgen des Klimawandels aufklären und über konkrete Maßnahmen zur Vorsorge informieren.

Besuchen Sie die Kampagnenseite von Niedersachsen im Internet:
Infoelementar-versichern.niedersachsen.de

Pressemitteilung
„Unwetter und Niederschläge nehmen zu:
90 Prozent der Niedersachsen ohne
ausreichenden Versicherungsschutz”

Offizielle Pressemitteilung zum Start der Informationskampagne von Politik und Versicherungswirtschaft

Klimarisiko sehen - elementar versichern
Klimarisiko sehen
– elementar versichern
Broschüre „Niedersachsen verlassen sich
nicht auf Vater Staat. Sie versichern sich gegen Mutter Natur.”

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz sorgt vor

In Rheinland-Pfalz startete im März 2013 die Informationskampagne des Umwelt- und des Wirtschaftsministeriums für Haus- und Wohneigentümer. Die Informationskampagne wird von der Wirtschaft, der Verbraucherzentale und den Kommunen unterstützt.

Pressemitteilung
„Klimawandel bringt Risiken
– besser gegen Naturgefahren versichern”
Offizielle Pressemitteilung zum Start der Informationskampagne

Elementarschadenkampagne Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz
sorgt vor

Flyer mit allen
Informationen zum Schutz vor
Elementarschäden

Saarland

Schutz vor Naturgefahren im Saarland

Im November 2013 ist die gemeinsame Informationskampagne zur Hochwasservorsorge im Saarland gestartet.

 
Pressemitteilung
Fast 90 Prozent der Saarländer ohne Versicherungsschutz bei Hochwasser


>> Zur Pressemitteilung

Flyer zur Elementarschadenkampagne im Saarland
Schutz vor Naturgefahren
Informationen für Eigentümer und Mieter

Sachsen

Das Wetter spielt verrückt.
Sachsen sorgen vor.

Die Kampagne informiert die Menschen über geeignete Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor Naturgefahren. Die Idee dazu entstand nach den Sommer-Hochwasser-Ereignissen 2010 in Sachsen. Sie wird von der Landesregierung, den kommunalen Spitzenverbänden und der deutschen Versicherungswirtschaft getragen.
 
Besuchen Sie Sachsens Kampagnenseite im Internet:
Infonaturgefahren.sachsen.de

Pressemitteilung
„Extreme Unwetter nehmen zu: Immer mehr Sachsen verlassen sich nicht auf staatliche Leistungen.”

Offizielle Pressemitteilung zum Start der Informationskampagne von Politik und Versicherungswirtschaft

Klimarisiko sehen - elementar versichern Das Wetter spielt verrückt.
Sachsen sorgen vor.
Broschüre

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt versichert sich – Ergreifen Sie Eigeninitiative gegen Elementarschäden.

Sachsen-Anhalt startete im September 2009 mit seiner Kampagne für Haus- und Wohneigentümer sowie für Gewerbetreibende und Unternehmen. Die gemeinsame Informationskampagne von Politik und Versicherungswirtschaft soll über den richtigen Naturgefahrenschutz aufklären.

Pressemitteilung
„Informations-Kampagne in Sachsen-Anhalt gestartet”

Offizielle Pressemitteilung zum Start der Informationskampagne von Politik und Versicherungswirtschaft

Elementarschadenkampagne Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt versichert
sich – Ergreifen Sie
Eigeninitiative gegen
Elementarschäden

Flyer der Staatskanzlei
Sachsen-Anhalt mit allen
relevanten Informationen
zur Absicherung gegen
Elementarschäden.

Thüringen

Thüringen wappnet sich gegen Hochwasser und andere Naturgefahren

Die Kampagne zum Schutz gegen Elementarschäden startet in Thüringen am 26. Juni 2015 und gibt Hinweise und Hilfestellung bei Elementarschäden und zeigt Möglichkeiten zur Risikominimierung auf. Die Kampagne wird von Thüringens Umweltministerium, dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, der Verbraucherzentrale Thüringen und der Architektenkammer Thüringen unterstützt.
 
Besuchen Sie Thüringens Kampagnenseite im Internet:
Infowww.naturgefahren.thueringen.de

Pressemitteilung
„Schutz vor Naturgefahren: Jedes
zweite Haus in Thüringen nicht
ausreichend versichert”

Offizielle Pressemitteilung zum Start der Informationskampagne von Politik und Versicherungswirtschaft

Thüringen wappnet sich gegen Hochwasser und andere Naturgefahren
Flyer zur
Informationskampagne
Thüringen wappnet
sich gegen Hochwasser
und andere Naturgefahren

 

Mehr zum Thema: Ansprechpartnerin für Presseanfragen:
>> Was ist die Elementarschadenversicherung?
>> Kompass Naturgefahren: Naturgefahren per Mausklick erkennen
Kathrin Jarosch
Tel.: 030 / 20 20 – 5903
k.jarosch@gdv.de