14.10.2013
Podcast

Reiseversicherung – Entspannt in den Urlaub

Abtauchen, abschalten, auftanken: Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Und die will natürlich auch jeder unbeschwert genießen, möglichst ohne Krankheiten, Unfälle oder Streit mit dem Reiseveranstalter. Was Reisenden hilft, solchen Unwägbarkeiten sorgenlos zu begegnen, das erklärt Mathias Zunk vom GDV-Verbraucherservice im Podcast.

Herr Zunk, woran sollte man schon bei der Reiseplanung unbedingt denken?
Mathias Zunk: Man freut sich auf den Urlaub und kurz vor dem Start wird die Begleitung schwer krank. Der Urlaub ist gelaufen. Um nicht auf den Reisekosten sitzen zu bleiben, gibt es die Reiserücktrittskostenversicherung. Sie ersetzt die Rücktritts- bzw. Stornokosten einer Reise. Passiert etwas Unerwartetes im Urlaub selbst und man muss abreisen, dann hilft die Reiseabbruchversicherung. Die ungenutzten Reiseleistungen vor Ort und zusätzlichen Rückreisekosten sollen damit ersetzt werden.



Podcast_Reiseversicherung.mp3
Dauer: 2:56


 
Was ist mit einer Reisegepäckversicherung: Wann macht die Sinn?
Zunk: Man macht eine Weltreise oder nur einen Kurztrip nach Mallorca. Der Urlaub beginnt und die Koffer sind gestohlen. Der Reiseveranstalter haftet nur im begrenzten Rahmen. Hier kann die Reisegepäckversicherung helfen. Sie schützt während der Reise gegen den finanziellen Schaden durch Verlust, Zerstörung und Beschädigung des Eigentums – und das weltweit.

Mit das Schlimmste ist ja, wenn man in fernen Ländern plötzlich krank wird. Wie kann man sich für so einen Fall absichern?
Zunk: Die gesetzliche Krankenversicherung kann hier nur begrenzt weiterhelfen. Für diesen Fall empfiehlt sich eine Auslandsreise-Krankenversicherung. Sie leistet beispielsweise bei akuten Erkrankungen und Unfällen, stationäre Heilbehandlungen und insbesondere für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte nach Deutschland.

Was ist eigentlich, wenn ich gesund und gut erholt aus dem Urlaub nach Haus zurückkomme und da sind in der Zwischenzeit Einbrecher eingestiegen oder es hat einen Wasserrohrbruch gegeben?
Zunk: Erstens: Melden Sie einen Einbruch unverzüglich der Polizei. Zweitens: Besitzen Sie eine Hausratversicherung, dann ist die Gefahr des Einbruchdiebstahls und eines Leitungswasserschadens versichert. Informieren Sie in beiden Fällen unverzüglich die Versicherung.

Sehr beliebt sind ja Last-Minute-Reisen – und da werden einem oft beim Buchen sogenannte All-In-One-Versicherungspakete angeboten. Was halten Sie von denen?
Zunk: Mit einem All-In-One-Versicherungspaket muss man sich nicht bei jeder Reise mit dem Versicherungsschutz auseinandersetzen. Es besteht ein Jahresvertrag für verschiedene Leistungsbestandteile, wie beispielsweise Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung und vieles mehr. Der Schutz gilt in der Regel weltweit für alle Reisen, egal ob mit dem Auto, Bus, Flugzeug oder Schiff.

Mathias Zunk Mathias Zunk
Versicherungsexperte beim Verbraucherservice des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft

Telefon:
0800-3399399 (kostenlos)
Mail: verbraucher@gdv.de

 
Mehr zum Thema:
>> Schwerpunkt Reisen: So sind Sie im Urlaub richtig versichert
>> Sicher unterwegs: Reiseversicherungen im Überblick
>> Fahrgastrechte: Diese Ansprüche haben Reisende bei Verspätungen und Ausfällen