04.10.2013
Faktencheck

ARD-Ratgeber berechnet Rendite von Lebensversicherung falsch

In der ARD-Sendung „Ratgeber Geld“ vom 28.09.2013 wird behauptet, eine Kapitallebensversicherung bringe weniger Rendite als ein Sparbuch. Das ist falsch, denn bei dieser „Rechnung“ wird ausschließlich die Garantieverzinsung betrachtet, alle anderen wesentlichen Renditekomponenten werden außen vor gelassen.

Bianca Boss vom Bund der Versicherten (BdV) behauptet in dem Beitrag:

„Wenn man 100 Euro monatlich in eine Kapitallebensversicherung einzahlt, bleiben nach Abzug von Abschlusskosten, Verwaltungskosten und dem Risikoanteil nur 45 Euro als Sparanteil übrig.“

Schlussfolgerung Sprecher: „Mehr als die Hälfte also geht nach ihrer Rechnung für Nebenkosten und die Risikoabsicherung des Versicherten drauf.“

Quelle: ARD Ratgeber Geld vom 28.9.2013

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft stellt dazu klar:

Bei einem Kapitallebensversicherungsvertrag mit einem Monatsbeitrag von 100 Euro beträgt der Sparanteil über eine angenommene Laufzeit von 30 Jahren durchschnittlich 86,5 Prozent und nicht, wie vom BdV behauptet, lediglich 45 Prozent.

In derselben Sendung behauptet der Vermögensberater Tom Friess:
„Gehen wir davon aus: 35 Jahre Laufzeit, der Beitrag 100 Euro im Monat. Das heißt, ich habe 100 mal 12 mal 35; das sind dann 42.000 Euro, die ich einzahle.“

Schlussfolgerung Sprecher: „Die Rendite: Garantiezins minus aller Kosten. Und da bleiben von ursprünglich 1,75 Prozent nach seiner Rechnung gerade mal 0,25 Prozent übrig.“

Der GDV stellt dazu klar:
Die Rendite – bezogen auf das garantierte Kapital – beträgt beim durchschnittlichen Rechenbeispiel über die gesamte Laufzeit 0,9 Prozent. Sie liegt damit mehr als dreimal so hoch wie behauptet.

Unter Berücksichtigung der Überschussbeteiligung lagen die Beitragsrenditen kapitalbildender Lebensversicherungen mit 30 Jahren Laufzeit bei Ablauf im Jahr 2012 laut map-report bei 5,01 Prozent.

Mehr zum Thema: Ansprechpartner für Presseanfragen:
>> Interview: “Auch in Zeiten niedriger Zinsen bleibt die Lebensversicherung unerreicht”
>> Jochen Ruß: “Klassische Lebensversicherung mit anderen Garantien kombinieren”
Christian Ponzel
Tel.: 030/ 2020 – 5186
Mail: c.ponzel@gdv.de
>> Übersicht aller bisherigen Ausgaben