18.07.2013
Versicherungspolitik in Europa

AssekuranzAgenda – Ausgabe 34, Juli 2013

Die europäische Versicherungsaufsichtsbehörde EIOPA hat ihren Bericht zum Long Term Guarantee Assesment (LTGA) vorgelegt. Die zentrale Erkenntnis  ist, dass der getestete Instrumentenkasten ein Fundament für die anstehenden Diskussionen über die Bewertung langfristiger Garantien bildet. Es sind aber weitere Anpassungen erforderlich, die konsequent in der Omnibus II-Richtlinie zu verankern sind.

Denn die Schlussfolgerungen, die EIOPA aus dem LTGA zieht, spiegeln die Erkenntnisse der Versicherungswirtschaft nicht wider. Der Testlauf war notwendig, da die im Trilog zu Omnibus II diskutierte Methodik für den Umgang mit langfristigen Garantien nie umfänglich auf europäischer Ebene getestet worden war. Zusätzlich belasten die extreme Marktvolatilität in einem durch Eingriffe der  europäischen Zentralbank (EZB) geschaffenen Niedrigzinsumfeld in einigen Mitgliedstaaten und sehr hohe Risikoaufschläge in anderen Mitgliedstaaten die Aussagekraft vorheriger Testrechnungen.

In unterschiedlichen Konstellationen wurden im LTGA verschiedene Instrumente getestet, um ein möglichst tragfähiges Bewertungskonzept herauszufiltern. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse sollen  Anpassungen am diskutierten Bewertungskonzept vorgenommen werden, um die Methodik zur Bewertung langfristiger Garantien in Solvency II auf eine zuverlässige Basis zu stellen.

Den vollständigen Artikel zum Titelthema „EIOPA legt LTGA-Bericht vor: Anpassungen in Solvency II dringend erforderlich!” finden Sie in der AssekuranzAgenda im Download-Bereich.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

  • PRIPs-Verordnung: Vorschläge des Europäischen Parlaments werden immer extremer
  • Insolvenz-Verordnung: Klarstellungen nötig
  • Corporate Social Responsibility: Berichtspflichten mit Augenmaß festsetzen
  • Private Kartellrechtsdurchsetzung: Richtlinien-Vorschlag der EU-Kommission
  • Kollektiver Rechtsschutz: Neuer Schritt zu Sammelklagen
  • eCall: Freier Zugang zur offenen Plattform muss eindeutig verankert werden
  • Umwelthaftung: EU-Kommission konsultiert Stakeholder
  • Fahrzeugzulassung: Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO) trifft positive Entscheidungen
  • Council of Bureaux (CoB): Abkommen im Fokus der Generalversammlung
  • Klinische Prüfungen: Starke Bedenken bestehen weiter
  • Geschlechterquote: Weiterhin erhebliche Differenzen
  • GDV-Sommerempfang: Oettinger und Erdland einig über Finanzierung der Energiewende