26.06.2013
Tipps

Schnelle Hilfe bei Pannen & Unfällen

Jedes Jahr kommt es zu Millionen von Verkehrsunfällen in ganz Europa. Die meisten enden mit einem Blechschaden. Bei jedem Unfall gilt: Immer Ruhe und Übersicht bewahren! Doch das ist nicht immer ganz einfach, denn auch im zusammenwachsenden Europa gibt es weiterhin Sprachbarrieren, und diese werden in hektischen Unfallsituationen schnell zum Problem.

Der europäische Unfallbericht

Der europäische Unfallbericht

.

Der europäische Unfallbericht sollte in keinem Handschuhfach fehlen. Um die Aufnahme des Unfallschadens im Ausland zu erleichtern, hat der europäische Versicherungsverband das Formular für einen einheitlichen Unfallbericht entworfen, der inhaltlich und grafisch europaweit identisch gestaltet ist: den „Europäischen Unfallbericht“. Das Formular enthält Ausfüllhilfen in insgesamt elf Sprachen. Damit ist man für den Fall der Fälle gut gewappnet und kann unbeschwerter reisen. Beim GDV oder beim Kraftfahrtversicherer ist das Formular und die dazugehörende Broschüre „Der Europäische Unfallbericht“ kostenlos erhältlich.


 
Die Grüne Versicherungskarte
Auch die Grüne Versicherungskarte sollte man auf Reisen immer dabei haben. In einigen europäischen Ländern ist die Grüne Versicherungskarte Pflicht, in anderen wird sie nach einem Unfall verlangt. Immer ist sie jedoch der zuverlässige Nachweis des eigenen Versicherungsschutzes. Die Grüne Versicherungskarte ist kostenlos beim Kfz-Versicherer erhältlich. Weitere Informationen über die Grüne Versicherungskarte findet man unter www.gruene-karte.de.


 
PAKOO – der Pannenkoordinator
PAKOO

.

Mit PAKOO erhält man schnelle Hilfe bei einer Fahrzeugpanne. Es genügt ein Tastendruck auf dem Smartphone (iPhone oder Android) und der Anrufer wird mit den Servicemitarbeitern in der Notrufzentrale in Hamburg verbunden. Gleichzeitig wird dort mittels Ortungsfunktion innerhalb kürzester Zeit der genaue Standort angezeigt. Somit ist eine schnelle Hilfe vor Ort gewährleistet. Zur eigenen Kontrolle kann die Genauigkeit der Ortung auf dem Smartphone mitverfolgt werden. Der Pannenkoordinator vermittelt den nächstgelegenen Pannenservice vor Ort oder informiert auf Wunsch einen Hilfeleister im Rahmen eines vorhandenen Schutzbriefes bei Ihrer Kfz-Versicherung.
 
 
>> Kostenloser Download für Android
>> Kostenloser Download für iOS


 
Notfon D – die schnellen Helfer
Notfon D ist die Nummer für effektive und schnelle Hilfe bei Pannen und Autounfällen mit Blechschaden. Betrieben wird sie vom Service Center der GDV Dienstleistungs-GmbH. Dort gehen auch alle Meldungen der Notrufsäulen an den Autobahnen ein. Die Notrufnummer Notfon D ist sowohl vom Festznetzanschluss als auch übers Handy erreichbar unter 0800/6 68 36 63. Sollte es bei Ihrem Unfall jedoch Verletzte geben, wählen Sie unbedingt zuerst die 112. Weitere Infos unter www.notfon-d.de


 
Der Zentralruf – Schadenregulierung rund um die Uhr
Zentralruf

.

Der Zentralruf der Autoversicherer bietet schnelle Hilfe bei In- und Auslandsunfällen unter der Nummer 0800-25 026 00 oder unter www.zentralruf.de. Bislang brauchte der Autofahrer meist viel Geduld, einen Rechtsanwalt und auch noch Sprachkenntnisse des Landes, in dem der Crash passierte. Inzwischen ist die Schaden-abwicklung zwischen Unfallbeteiligten der Europäischen Union klar geregelt.

Jeder Versicherer in Europa muss in jedem Mitgliedsland Schadenregulierungsbeauftragte benennen. Wer das ist, erfährt der Geschädigte von der nationalen Auskunftsstelle, in Deutschland dem Zentralruf der Autoversicherer. Die Bearbeitungszeit eines Unfallschadens durch den Regulierungsbeauftragten darf drei Monate nicht überschreiten. Reagiert er in dieser Zeit nicht oder nicht angemessen, kann sich der Geschädigte stattdessen in Deutschland an die Verkehrsopferhilfe wenden. Die Verkehropferhilfe hilft auch dann, wenn der ausländische Versicherer (noch) keinen Schadenregulierungsbeauftragten benannt hat.
 
Mehr zum Thema:
>> Schwerpunkt: Reisen ohne Risiko – So sind Sie im Urlaub richtig versichert
>> Verbrauchertipps: Richtig versichert in den Urlaub
>> GDV-Verbraucherservice: Kfz- und Reiseversicherungen