01.08.2012
Chinesischer Versicherungsmarkt

GDV fordert verbesserten Zugang

Auch nach den im Rahmen des WTO-Beitritts Chinas vorgenommenen Erleichterungen beim Marktzugang bzw. bei der Tätigkeit in China gibt es weiterhin noch Rechtsvorschriften sowie Verfahrensweisen der zuständigen Behörden, die deutsche Versicherungsunternehmen gegenüber heimischen Versicherungsunternehmen benachteiligen oder unnötig behindern. Diese sind insbesondere:

  • Benachteiligungen bei der Ausweitung der Tätigkeit ausländischer Versicherungsunternehmen auf weitere Provinzen und Städte des Landes
  • eine restriktive Regelung für Kapitalbeteiligungen an Versicherungsunternehmen sowie Beteiligungshöchstgrenzen bei Lebensversicherungsunternehmen
  • die Verpflichtung für ausländische Versicherer, im Bereich der Lebensversicherung nur in Form von Joint Ventures in den chinesischen Versicherungsmarkt einzutreten
  • formale Hindernisse bei der Lizenzierung in wichtigen Sparten

Diese und weitere Probleme im chinesischen Versicherungsmarkt stellen wir ausführlicher in der vollständigen Stellungnahme dar.

The Comments in English: Requests of the German insurance industry for improved access to the Chinese insurance market

Downloads

pdf bild
Stellungnahme

Die Wünsche der deutschen Versicherungswirtschaft für einen verbesserten Zugang zum chinesischen Versicherungsmarkt

Schlagworte