13.07.2012
ZEIT-Interview mit Rolf-Peter Hoenen

“Wir sind keine Zauberer”

Rolf-Peter Hoenen, Präsident des GDV, sprach im Interview mit der ZEIT über das Image der Versicherungswirtschaft,  die Folgen der Schuldenkrise für Sparer und das Klischee vom überversicherten Deutschen:

“Im internationalen Vergleich sind die Deutschen eher durchschnittlich versichert. Für die private Lebens- und Altersversicherung geben Deutsche im Jahr knapp 1.100 Euro aus, in Großbritannien, Frankreich oder der Schweiz ist es doppelt so viel. Mit Blick auf die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung, die künftige Rentner im Durchschnitt erhalten werden, besteht in der privaten Altersvorsorge in Deutschland noch erheblicher Nachholbedarf. Der überversicherte Deutsche ist ein Klischee!”

Das vollständige Interview finden Sie bei ZEIT ONLINE.