13.12.2011
Weitere Änderungen notwendig

GDV-Stellungnahme zur Transparenzrichtlinie

Die EU-Kommission plant im Rahmen ihrer Strategie zu Corporate Social Responsibility (CSR) eine Änderung der Transparenzrichtlinie 2004/109/EG. Das ist Teil eines Paketes  von Vorschlägen für verantwortungsvollere Unternehmen. Dazu gehört unter anderem der Abbau administrativer Hürden.

Der GDV begrüßt die Vereinfachungen, die mit der Änderung der Transparenzrichtlinie geschaffen werden sollen. Das bezieht sich vor allem auf die Abschaffung  der  gesetzlichen Verpflichtung  zur  vierteljährlichen  Zwischenberichterstattung  (früherer  Art.  6)  und die Streichung betreffend Art. 19, der Berichtspflichten bezüglich Satzungsänderungen. Dennoch hält es die Versicherungswirtschaft für notwendig, punktuelle Änderungen am vorgelegten Entwurf durchzuführen, wie beispielsweise eine  stärkere  Fokussierung  auf  das  Verhältnismäßigkeitsprinzip hinsichtlich des geänderten  Sanktionsregimes  gemäß  Art.  28a  bis  28c.

Die vollständige Stellungnahme (deutsch und englisch) steht Ihnen auf dieser Seite im Download-Service zur Verfügung.

Downloads

pdf bild
Stellungnahme

zur Transparenzrichtlinie 2004/109/EG

pdf bild
Comments

on Proposal for directive amending the Transparency Directive 2004/109/EC

Schlagworte