06.07.2011
Sachschadenverhütung

Entwürfe für neue Schadenverhütungskonzepte, Richtlinien, Leitfäden oder Sicherheitsvorschriften

Das Thema Schadenverhütung besitzt im GDV einen besonderen Stellenwert. Angemessene Sicherheitsvorkehrungen helfen Schäden an Leben, Gesundheit und Eigentum der Versicherungskunden zu vermeiden. Schadenverhütungskonzepte unterstützen die Versicherungsunternehmen zudem beim Risikomanagement und der angemessenen Bewertung von Risiken.

Hierzu werden in den GDV-Gremien Konzepte zur Erkennung und Bewertung neuer und bestehender Risiken sowie zur Vermeidung, Begrenzung bzw. Sanierung von Schäden erarbeitet. Die Projektarbeit in den Gremien erfolgt von Beginn an in enger Zusammenarbeit beispielsweise mit Fachleuten aus der betroffenen Wirtschaft, mit Behörden und Sachverständigen.

Einzelheiten zu dem Konsultationsverfahren finden sich in der „Richtlinie zur Erstellung von Schadenverhütungskonzepten des GDV“ und dem zugehörigen „FAQ„.

Vor der Verabschiedung und Veröffentlichung der jeweiligen Publikation auf der Internetseite von VdS-Industrial haben zudem berechtigterweise interessierte Dritte und betroffene Verbände in einem Konsultationsverfahren die Gelegenheit zur Stellungnahme.

Downloads

other bild
Schadenverhütung

Formblatt

für Stellungnahmen zu GDV-Schadenverhütungsentwürfen

pdf bild
Schadenverhütung

Anleitung

zum Ausfüllen des Formblatts für Stellungnahmen zu GDV-Schadenverhütungsentwürfen

pdf bild
Schadenverhütung

FAQ

Fragen und Antworten zu Schadenverhütungskonzepten

pdf bild
Schadenverhütung

Richtlinie

zur Erstellung von Schadenverhütungskonzepten

Schlagworte