16.12.2010
Lehren aus der Krise

GDV-Stellungnahme zum “Grünbuch Abschlussprüfung”

Als weitere Maßnahme zur Gewährleistung der Stabilität des Finanzsystems hat die EU-Kommission am 13. Oktober 2010 ein Grünbuch mit dem Titel “Weiteres Vorgehen im Bereich der Abschlussprüfung: Lehren aus der Krise” veröffentlicht. Das Konsultationspapier unterzieht die Inhalte und Rahmenbedingungen der gesetzlichen Abschlussprüfung einer kritischen Prüfung.

Vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise ist eine kritische Prüfung aus Sicht des GDV folgerichtig. Wenn man Lehren aus der Krise ziehen will, muss es aber vorrangig darum gehen, für stringentere Bilanzierungsvorschriften zu sorgen. In der Stellungnahme gegenüber der EU-Kommission spricht sich der Verband klar gegen eine verpflichtende Rotation der Prüfungsmandate sowie gegen eine Verpflichtung zu Doppelprüfungen aus.

Beide Maßnahmen führen nicht zu einer qualitativ anspruchsvolleren Abschlussprüfung, sondern dürften vorrangig zu deren Verteuerung beitragen. Viele der Vorschläge der EU-Kommission zur Qualitätsverbesserung der Abschlussprüfung sind im deutschen Rechtsraum ohnehin bereits umgesetzt.

Die vollständige Stellungnahme (engl.) des GDV steht Ihnen auf dieser Seite im Download-Service zur Verfügung.